Schottische Musikparade kommt nach Dresden

Die mitwirkenden Künstler gehören zum Besten, was Schottland zu bieten hat. // Foto: Thomas Shajek/PR

Anzeige

Das Original – direkt aus Edinburgh – ist mit neuem Programm zurück in Dresden.

Keltischen Zauber und schottische Lebensfreude – das können die Zuschauer erleben, wenn die „Schottische Musikparade“ – das Original aus Edinburgh, am Sonntag, dem 3. Oktober, 20 Uhr, mit neuem Programm nach Dresden in die Margon Arena kommt.

Dudelsackspieler, Trommler, Musiker, Sänger und Tänzer, allesamt direkt aus dem Schottland eingeflogen, nehmen das Publikum einen Abend lang mit auf eine ebenso mitreißende wie abwechslungsreiche musikalische Reise. Vor einer Schlosskulisse mit Türmen und Zinnen – die Nachahmung eines schottischen Castles – präsentieren die Künstler immer K neue Facetten der schottischen Kultur. Brauste eben noch der eindrucksvolle Klang der Bagpipes und Drums durch die Halle und erfasste die Menschen auf den Tribünen, sorgen im nächsten Moment gefühlvolle Balladen voll Sehnsucht und Weite für berauschende Stille im Saal.

Die mitwirkenden Künstler gehören zum Besten, was Schottland zu bieten hat. Die meisten der Teilnehmer sind beim weltberühmten Edinburgh Tattoo regelmäßig mit von der Partie. Zu den Dudelsackspielern und Trommlern zählen viele Gewinner internationaler Wettbewerbe und Weltmeister auf ihren Instrumenten. Selbst die Kombination zwischen traditionellem Dudelsack-Spiel und moderner Rockmusik gelingt. Wenn die Gitarristen mit ihren E-Gitarren voll aufdrehen und das gesamte Ensemble mit seinen traditionellen Instrumenten z.B. zu der Eagles-Hymne „Hotel California“, Mike Rutherfords (Genesis)“ The Living Years“, Coldplays „Every Teardrop is a Waterfall“ oder Linking Parks „Castle of Glass“ nach und nach mit einstimmt, ist auf jeden Fall Gänsehaut-Feeling garantiert.

Schlussendlich bringt das Regiment der Trommler mit seinem „Drumfeuerwerk““ die Halle vollends zum Kochen. Esprit und ausgelassene Feststimmung versprühen die fröhlich und energiegeladenen Tänze Schottlands. In immer neuen Formationen, prachtvollen Trachten und Kostümen betreten die Künstler die Szene und beflügeln sich gegenseitig mit ihrer ungeheuren Freude an der Musik und am Tanz. Wenn dann im Nebeldunst nach einer Original-Kanonensalve eine der inoffiziellen Nationalhymnen Schottlands wie „Flower Of Scotland“ oder „Amazing Grace“ erklingt und die Dudelsackspieler und Trommler in ihren Uniformen hautnah am Publikum vorbei durch die Gänge ziehen, weht ein Hauch echter Highland-Luft durch die Halle!

3G-Regel, Maskenpflicht auch am Platz

Bei der Veranstaltung gilt die 3-G+-Regel. Besucherinnen und Besucher müssen entweder

  • doppelt geimpft (gilt ab mindestens 14 Tagen nach der zweiten Impfung),
  • genesen (nicht länger als vor 6 Monaten mit entsprechendem Nachweis),
  • oder getestet (Antigenschnelltest mit negativer Testbestätigung (Apotheke oder Testzentrum, kein Selbsttest) nicht älter als 24 Std., PCR-Test (Labor) nicht älter als 48 Stunden.) sein.

Die Maskenpflicht gilt auch am Platz.

DAWO! verlost 2×2 Tickets für die schottische Musikparade am 3. Oktober um 20 Uhr! Teilnahme bitte per Kommentar bis zum 2. Juli, warum es sich lohnt zu gewinnen. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

Tickets bei der SZ-Tickethotline unter 0351/4864 2002, an allen bekannten VVK-Stellen und online unter www.bestgermantickets.de

37 Kommentare

  1. Es war schon immer mein großer Traum, einmal die schottische Musikparade in der Margon Arena zu erleben, aber leider ist es bis heute leider nur ein Wunschtraum geblieben. Ein Gewinn wäre ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk, das Schönste von allen 😀.

  2. Die Musik ist einfach klasse und im Original klingt alles noch viel besser, zumal durch Corona in letzter Zeit leider keine Veranstaltungen stattfinden konnten. Deswegen würde ich mich riesig über 2 Karten freuen.

    • Meinst Du nicht eher: „nach einer anstrengenden Arbeitswoche“ oder wirklich „anstrengendem Arbeitswochenende“?
      FG
      Kerstin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.