Aktuelle Kolumne: Die Kutscherin aus der DAWO! – Der lange Weg zum Radweg

Kutscherin aus der DAWO!
Grafik: DDV Kreation

Horche ma droff, nuh kommd was ganz Langwieriges. Ich bin die Woche mid meenr Kudsche das KollwidzUfer lang. Da schdeigd eenr zu mir und erzähld, dass vor nor Weile dor Schdaddrad ä Blan für Radwege in Dräsdn beschlossn had.

Ich dachde immr, die häddn schon lange ä Konzebd. Haddn die wo, abr bisher war das ebn ni beschlossn. So sagd der. Abr jädze, wo das beschlossn is, da wird noch lange ni gebaud. Nee, das dauerd. Da dauerd abr ni ä Monad, sondern das dauerd fünf Jahre. Bis dor ersde Schbadnschdich für ä neun Radweg geschdochn werdn kann, vergehn fünf Jahre.

Das muss mor sich ma vorschdelln. Dabei kann doch dä Weld in fünf Jahrn schon wiedr ganz andre Vorschdellung davon ham, wie Radwege gudd sin. Odr vielleichd fliegn wir dann, schdadd Rad zu fahrn. Es sind wo so viele bürokradische Hürdn zu absolviern, dass das so lange dauerd. So sagd der. Un wie ich schbädr rausgekierd hab, war das kee dahergefahrner Radfahrer, sondern eenr ausm Bauamd, der das wissen muss. Da kann ich ganz langsam fahrn und bin immr noch schnellr, als dä Ämdr. Guddmachn!

EURE KUDSCHERIN

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.