So helfen Sie obdachlosen Menschen im Winter

Hilfe für obdachlose Menschen im Winter
Kein Mensch in Dresden muss ohne Obdach sein – Hilfen und Angebote im Winter. // Foto: Pixabay

Was können Sie bei starken Minusgraden tun, wenn Sie eine Person auf der Straße sehen, die möglicherweise Hilfe benötigt? Das Sozialamt rät:

  • Sprechen Sie die hilfebedürftige Person an. Wenn Sie allein unsicher sind, wenden Sie sich an eine andere Person und sprechen mit ihr zusammen diese hilfebedürftige Person an.
  • Haben Sie das Gefühl, dass diese Person dringend medizinische Hilfe benötigt, wählen Sie für eine schnelle Hilfe umgehend die 112.

Zusätzlich sind im Winter die Nachtcafés wieder geöffnet. Vom 1. November 2021 bis 31. März 2022 können wohnungslosen Menschen von 20 Uhr bis 7 Uhr die Nachtcafés besuchen. Dort bekommen sie für einen Euro Getränke, eine warme Mahlzeit und ein gemeinsames Frühstück. Teilweise gibt es auch die Möglichkeit, zu duschen und Wäsche zu waschen und zu trocknen.

Über das ganze Jahr stehen für Wohnungslose Menschen genügend warme und sichere Schlafgelegenheiten zur Verfügung. Das Sozialamt stellt Plätze in Übergangswohnheimen bereit. Wohnungslose Menschen, die abends Hilfe benötigen, können zur Notaufnahme ins Übergangswohnheim in der Hechtstraße 10 in der Dresdner Neustadt gehen.

Weitere Angebote der Hilfe und Unterstützung für Wohnungslose in Dresden gibt es unter dresden.de/de/wohnungslosigkeit

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.