Herzhaftes Soulfood

Herzhaft belegte Flammkuchen sind ein besonderer Genuss an kühlen Tagen - erst recht mit der passenden Weinbegleitung. Foto: djd/Mouton Cadet/Tina Bumann
Herzhaft belegte Flammkuchen sind ein besonderer Genuss an kühlen Tagen - erst recht mit der passenden Weinbegleitung. Foto: djd/Mouton Cadet/Tina Bumann

Rezepttipp: Flammkuchen lassen sich abwechslungsreich nach Geschmack belegen

Trübsal blasen bei grauem und nasskaltem Wetter? Von wegen, die kalte Jahreszeit hält für Gourmets einige kulinarische Höhepunkte bereit. Wenn sich das Leben wieder nach drinnen verlagert, findet sich genügend Zeit, in der Küche kreativ zu werden. Herzhafte Spezialitäten sind echtes Soulfood, erst recht, wenn man sie im Kreis der Familie genießt.

Der passende Wein zu herzhaften Spezialitäten

Wild oder deftige Schmorgerichte kommen jetzt ebenso auf den Tisch wie Leckereien aus dem Backofen. Flammkuchen etwa sind ein Evergreen der Herbst- und Winterküche, die sich vielfältig abwandeln lassen – ob klassisch mit Speck und Zwiebeln, mit feinem Räucherlachs oder auch mit Süßkartoffeln und einem edlen Schinken belegt. Der passende Begleiter zu den herzhaften Leckerbissen ist ein fruchtiger, mit Zeit und Muße gereifter Rotwein.

Flammkuchen mit Süßkartoffel, Parmaschinken und Rucola

Quelle: http://www.tinastausendschoen.de

Zutaten für vier Flammkuchen:
300 g Mehl
175 ml Wasser
10 g Hefe
3 EL Sonnenblumenöl
1/2 TL Zucker
300 g Süßkartoffeln
300 g Crème Frâiche
1/4 TL Chili gemahlen
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Zimt
1 Prise gemahlener Ingwer
Salz & schwarzer Pfeffer
100 g Parmaschinken
2 Handvoll Rucola

Zubereitung:

Hefe und Zucker in eine Schüssel geben, lauwarmes Wasser zugeben und vermischen, bis die Hefe flüssig ist. Etwa fünf Minuten ziehen lassen. Dann das Mehl, Salz, Sonnenblumenöl und 175 ml lauwarmes Wasser in eine große Schüssel geben. Die angerührte Hefe dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt für circa eine Stunde gehen lassen.

Ofen auf 225 °C Umluft vorheizen. Crème Frâiche mit den Gewürzen verrühren. Süßkartoffeln gut waschen und mit der Schale in dünne Scheiben hobeln. Aufgegangenen Teig vierteln und dünn ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit jeweils einem Viertel der Creme und Süßkartoffeln belegen. Für zehn Minuten backen. Während der Backzeit den Rucola waschen und gut abtropfen, den Parmaschinken in kleinere Stücke zupfen. Den fertigen Flammkuchen vor dem Servieren mit jeweils einem Viertel des Parmaschinkens und Rucola belegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.