Das DAWO!-Horoskop der Woche

DAWO!-Horoskop der Woche
Blick in die Sterne mit dem wöchentlichen Horoskop (Foto: Pixabay)

Widder (21.3. – 20.4.)

Offenbar haben Sie übersehen, wie wichtig bei einem Projekt der menschliche Faktor ist. Widmen Sie sich also den Problemen Ihrer Mitstreiter.

Stier (21.4. – 20.5.)

Sie sind nicht zu schlagen, wenn es um den Beweis Ihrer körperlichen Belastbarkeit geht. Treten Sie also ruhig zu einem sportlichen Wettkampf an.

Zwilling (21.5. – 21.6.)

Ehe Sie sich neu orientieren, sollten Sie das Begonnene zu Ende führen. Sonst meint man, dass Sie keines Ihrer Projekte wirklich ernsthaft verfolgen.

Krebs (22.6. – 22.7.)

Wenn eine Begebenheit Sie noch immer belastet, sollten Sie der betreffenden Person Ihr Herz ausschütten und ehrlich um Entschuldigung bitten.

Löwe (23.7. – 23.8.)

Jetzt können Sie endlich durchstarten. Manch einer hat schon darauf gewartet, dass Sie sich einen Ruck geben und das Heft wieder in die Hand nehmen.

Jungfrau (24.8. – 23.9.)

Lang erkämpfte Freiheiten erweisen sich als Illusion. Wenn Sie nun erkennen, dass Sie einer Fata Morgana nachgerannt sind, ist schon viel gewonnen.

Waage (24.9. – 23.10.)

Auch wenn eine Hoffnung sich nicht erfüllt, ist das kein Grund, in Apathie zu versinken. Schließlich haben Sie durchaus noch andere Eisen im Feuer.

Skorpion (24.10. – 22.11.)

Die Entscheidung, die man von Ihnen verlangt, ist nachteilig für einen Freund. Nur wenn Sie auf Zeit spielen, können Sie sich aus dem Dilemma befreien.

Schütze (23.11. – 21.12.)

Sie haben ein gutes Angebot für Ihre berufliche Karriere erhalten und sollten es annehmen. Mit dem Aushandeln der Einzelheiten können Sie noch warten.

Steinbock (22.12 – 20.1.)

Sie haben sich wieder einmal von der Masse abgehoben, indem Sie Verantwortung übernommen haben. Das bringt Ihnen aber nicht nur Anerkennung ein.

Wassermann (21.1. – 19.2.)

Tolle Leistung! Sie haben sich ohne fremde Hilfe aus der verfahrenen Lage befreit. Vertrauen Sie auch weiterhin auf Ihre eigene Stärke.

Fische (20. 2. – 20. 3.)

Im neuen Jahr wird keine Langeweile aufkommen. Die Veränderungen sind zwar erfreulich, aber zunächst müssen Sie sich an die neue Situation gewöhnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.