Endlich wieder dicke Wintermäntel tragen

Endlich wieder dicke Wintermäntel tragen
Foto: PR

Über den Winter freuen sich unsere molligen Damen ganz besonders, denn schließlich ist die Jahreszeit der bauchfreien Tops und Hot Pants vorbei. Schicke Strickpullover, voluminöse Capes, elegante Mäntel und weit geschnittene Hosen bringen weibliche Rundungen zur Geltung und sind einfach nur kuschelig und bequem. Der Winter bietet die perfekte Gelegenheit, um tolle Looks zusammenzustellen. 

Welche Stücke dürfen in einer Wintergarderobe keinesfalls fehlen?

Die perfekte Passform sorgt dafür, dass sich Plus-Size-Schönheiten bei klirrender Kälte rundum wohlfühlen. Deshalb sollten mollige Frauen Styles in großen Größen wählen, die ihre Rundungen umspielen. Erlaubt ist alles – Hauptsache, man fühlt sich in seinem Outfit wohl. 

Mäntel spielen in der kalten Jahreszeit eine besondere Rolle. Stattliche Frauen sehen in einem klassischen Wollmantel in Schwarz oder Écru perfekt aus. Dabei muss man in erster Linie auf die Länge achten: Knielange Modelle sind besonders geeignet, da sie optisch strecken. Für den Alltag oder für Freizeitaktivitäten bieten sich Daunenmäntel an. Auch hier sollte man in großen Größen lieber zu einem schlichten Stück greifen. Ein ausladender Kragen oder aufgesetzte Taschen stauchen die Silhouette und sind somit eher unvorteilhaft. 

Strickjacken sind tolle Begleiter für den Winter und runden jedes Outfit ab. Ein langärmeliges, elegantes Modell mit Wasserfallkragen passt ausgezeichnet zu Jeans oder einer schicken Marlenehose und einer klassischen Bluse oder einem unifarbenen Top. Je nach Anlass trägt man dazu schicke Pumps, Loafer oder Ballerinas. 

Jeans sind auch im Winter der Renner – vor allem in dunklen Waschungen. Plus-Size-Frauen sollten zu einem Modell mit gerade geschnittenem Bein greifen. Auch enger geschnittene Jeans sind zulässig, wenn der Elastananteil hoch ist. Da es sich dann aber rein optisch eher um Leggings handelt, kombiniert man sie am besten mit einer Tunika oder einem Longline-Pullover. 

Wer am liebsten in Kleid oder Rock unterwegs ist kann dies auch in der kalten Jahreszeit tun. Der Clou? Eine passende Strumpfhose muss her! Möglichst dick und blickdicht sollte sie sein. Mittlerweile gibt es ein riesiges Angebot an Strumpfhosen mit Wärmeeffekt. Modelle mit Rauten- oder Rippenmuster verleihen dem Look eine ausgefallene Note. Im Winter sehen Strumpfhosen in Schwarz, Dunkelbraun oder Grau am schönsten aus.  

Welche Materialien eignen sich für den Winter besonders gut?

Der Klassiker der Wintermode ist nach wie vor Schafwolle. Aus ihr werden Mäntel, Jacken und Pullover hergestellt. Wolle ist von Natur aus atmungsaktiv und wirkt zudem isolierend. Sie leitet Feuchtigkeit sehr schnell ab und hält deshalb so gut warm. MIAMODA bietet attraktive Wintermode aus natürlichen Materialien für Plus-Size.

Wenn es um Mäntel geht, sind Daunen ebenfalls sehr beliebt. Optimal ist eine Füllung aus 90 % Daunen und 10 % Federn. Zu den Kunstfasern, die im Winter unabdingbar sind, gehört Fleece. Das Material aus Polyester ist wunderbar weich und sehr leicht. Gerade für sportliche Looks bietet sich der synthetische Wirkpelz als ausgezeichnete Lösung an.

Die passenden Winteraccessoires zum Plus-Size-Look

Gürtel, Taschen, Mützen, Schals: In puncto Accessoires ist der Winter besonders ergiebig. Tolle Stücke aus Strick runden den Winter-Look ab und halten darüber hinaus noch warm. Ein Strickschal und farblich abgestimmte Handschuhe setzen interessante Akzente. Eine Handtasche in Dunkelrot oder Tiefgrün bietet eine ungewöhnliche Alternative zu schwarzen Accessoires. Und wenn man keine Lust auf eine Mütze hat, greift man ganz einfach zu flauschigen Ohrenwärmern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.