Wildgehege Moritzburg wieder für Besucher geöffnet

Moritzburger Wildkatzen bekommen gut 500m² großes neues Areal zum Toben, Spielen und Faulenzen. (Foto: Pixabay)
Ab Dienstag ist das Wildgehege Moritzburg wieder für Besucher geöffnet. (Foto: Pixabay/Archiv)

Nach über drei Monaten Schließzeit wegen Bauarbeiten kann das Wildgehege Moritzburg endlich wieder für Besucher öffnen.

Nach einer langen Winterpause hat das Wildgehege Moritzburg ab dem 15. März wieder für Besucher geöffnet. Ronald Ennersch, der Leiter der zum Staatsbetrieb Sachsenforst gehörenden Einrichtung, ist froh, dass die Arbeiten begonnen haben und er das Wildgehege wieder öffnen kann. Eigentlich sollte das Haus während der geplanten Schließung abgerissen werden. Jedoch verzögerten sich die Arbeiten sowie auch die ursprünglich für den 1. März geplante Wiedereröffnung. Und auch in der vergangenen Woche musste die Eröffnung noch einmal verschoben werden, weil Lampen und Kabel an den gerade aufgestellten Containern mit den Provisorien für die Kasse und die Toiletten zerstört wurden.

Doch nun ist alles bereit für Besucher, die das Wildgehege täglich von 9 bis 18 Uhr Tiere besuchen können. Letzter Einlass ist um 17 Uhr.

Wann es wieder Wildschweine in Moritzburg gibt, ist derzeit noch nicht bekannt. Das sei erst ein Thema, wenn die Schweinepest eingedämmt ist, heißt es vom Wildgehege. Zur Eindämmung der Schweinpest waren im Herbst alle Wildschweine getötet worden.

Das Eingangsgebäude wurde aufwändig entkernt, Anschlüsse und Leitungen wurden neu verlegt und der Abriss des Gebäudes hat begonnen. Die Bauarbeiten am Eingangsgebäude gehen auch während der Öffnung weiter. Dazu wurden auf dem Parkplatz waldgrüne Container aufgestellt, die Kasse und Toiletten Platz bieten. Für die Übergangszeit wird demnächst der Imbiss am Spielplatz eröffnet werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.