Auf Zeitreise mit TimeRide

Bei TimeRide Dresden wird der Traum vom Zeitreisen für kleine und große Entdecker wahr. Foto: PR

Mit Virtual-Reality in die Geschichte Dresdens eintauchen

Eine Reise in längst vergangene Zeiten? Gar 300 Jahre zurück? Das ist möglich! Bei TimeRide Dresden wird der Traum für große und kleine Entdecker tatsächlich wahr.

Wie das geht? Magische Spiegel, eine Virtual-Reality-Kutschfahrt und liebevoll gestaltete Erlebnisräume lassen das barocke Elbflorenz in seiner ganzen Pracht wieder auferstehen. Bei TimeRide werden Familien im Taschenbergpalais zu Ehrengästen der prächtigen Prinzenhochzeit anno 1719 und tauchen dank vieler Spezialeffekte mitten in die rauschenden Festlichkeiten ein. Wie feierte es sich am Hofe von August dem Starken und wie lebten die Menschen im Dresdner Barock? Virtual-Reality-Brillen geben einen 360-Grad-Rundumblick auf das alte Dresden frei, während Vibrationen die Illusion einer echten Kutschfahrt vermitteln.

Neue virtuelle Stadtrundgänge

Auch die neuen Stadtrundgänge von „TimeRide GO!“ sind eine faszinierende Erfahrung. Dank mobiler Virtual-Reality-Brillen können Zeitreisende an Ort und Stelle die heutige Realität mit der Vergangenheit vergleichen. Wie fühlte sich das Leben im damaligen Dresden an? Welche berühmten Gebäude sind immer noch sichtbar und was ging verloren? Mit dem Blick durch die Virtual-Reality-Brille lassen sich diese Fragen auf einer TimeRide GO!-Führung eindrucksvoll beantworten. 400 Jahre Dresdner Geschichte werden so unmittelbar und emotional erlebbar – eine einzigartige Ausflugsidee für unternehmungslustige Familien! Die Angebote sind für alle Zeitreisenden ab sechs Jahren geeignet. (Anzeige)

Lust auf einen ersten Eindruck? Den finden Sie hier.

Mehr Infos: TimeRide, Taschenberg 3, 01067 Dresden, Tel. 9221/988 611 85

Tickets: Vor Ort erhältlich und unter www.timeride.de/dresden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.