34. Filmfest Dresden gestartet

34. Filmfest Dresden startet
Auch im Filmtheater Schauburg an der Königsbrücker Straße werden in diesem Jahr Kurzfilme aus aller Welt gezeigt. // Foto: Una Giesecke

Am Montag begann das 34. Filmfest Dresden. Sechs Tage lang werden dort 355 Kurzfilme aus aller Welt präsentiert. Gezeigt werden die Filme in 199 Vorstellungen in der Schauburg, dem Thalia Kino und dem Programmkino Ost sowie in den neuen Spielorten Zentralkino und Kino im Kasten. Die Beiträge in den drei Wettbewerben (National, International und Regional) konkurrieren um neun „Goldene Reiter“ und sieben Sonderpreise. Das Preisgeld wurde in diesem Jahr auf insgesamt 71.000 Euro erhöht.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Filmfestes steht das Thema Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit. Nach dem letztjährigen Schwerpunkt Aktivismus bildet das diesjährige Thema den zweiten Teil des dreiteiligen, übergeordneten Festivalschwerpunktes „Diversität“. Um den Schwerpunkt drehen sich diverse Reihen der 30 Sonderprogramme. 

Mehr Informationen zum Programm finden Sie unter: filmfest-dresden.de/de/programm

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.