Gründonnerstag: Warnstreik in Horten und Kitas

Eine Streikweste mit der Aufschrift "Warnstreik" und dem Verdi-Logo. Foto: Stefan Sauer/Archiv
Am kommenden Montag wird in städtischen Kitas und Horten gestreikt. //Foto: Stefan Sauer/Archiv

Am 14. April hat ver.di zur ganztägigen Arbeitsniederlegung in den städtischen Einrichtungen aufgerufen

Am Gründonnerstag sollen nach dem Willen der Gewerkschaft die Türen der städtischen Kitas und Horte geschlossen bleiben. Die Eltern wurden darüber mit einem entsprechenden Schreiben am 8. April informiert.

Welche der städtischen Einrichtungen betroffen ist, steht am Streiktag ab 6 Uhr auf www.dresden.de/kita-streik

Wichtig zu wissen: Aufgrund der derzeitigen Infektionslage wird keine Notbetreuung angeboten. Stattdessen werden die Kitas und Horte öffnen, sobald pädagogische Fachkräfte zur Verfügung stehen, die nicht dem Streikaufruf folgen wollen.

Eltern, die ihre Kinder wegen des Streiks nicht in die Einrichtung geben können, erhalten automatisch 1/20 des monatlichen Elternbeitrages zurückerstattet. Die Gutschrift kann allerdings bis zu drei Monate dauern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.