Boulevardtheater erwartet seinen millionsten Besucher – diesem winkt eine große Party

Boulevardtheater erwartet seinen millionsten Besucher - diesem winkt eine große Party
Bei der Vorstellung "Mädelsabend - und es hat Zoom gemacht" erwartet das Boulevardtheater seinen millionsten Besucher. // Foto: Boulevardtheater Dresden

Im achten Jahr seines jungen Bestehens erwartet das Boulevardtheater Dresden in Kürze seinen millionsten Besucher.

Die Zahl mit den sechs Nullen erfüllt die Leiter des Dresdner Boulevardtheaters Marten Ernst und Olaf Becker mit Freude und Stolz. Sie bedanken sich bei ihrem Theaterteam und dem treuen Dresdner Publikum. „Es fühlt sich fast ein wenig surreal an und macht uns alle gleichzeitig irre glücklich. Ende 2017 begrüßten wir unseren 500.000sten Besucher und jetzt ist die Million voll. Wahnsinn!“ so Olaf Becker:

Genau genommen wäre der Rekord bereits 2020 zu erwarten gewesen, doch wegen der Pandemie war das Boulevardtheater Dresden fast zwei Jahre geschlossen. Dass dies der Stimmung keinen Abbruch tut, davon ist Theaterleiter Marten Ernst überzeugt:„Wir freuen uns riesig, denn es zeigt, dass Theater noch immer und endlich wieder einen festen Platz im Leben vieler Dresdner hat.“ Das unterstreichen die Besucherzahlen im Boulevardtheater Dresden jedes Jahr. Allein 2019 besuchten fast 200.000 Gäste das Haus in der Dresdner Altstadt.

Doch woher kommt dieses große Interesse beim Publikum? Dazu erklärt Olaf Becker: „Wir wissen es natürlich nicht sicher – ein Rezept für Erfolg gibt es ja nicht. Aber scheinbar verstehen die meisten unserer Gäste das Theater so wie wir: Ein Ort der Entspannung, der Sehnsüchte und der Fröhlichkeit, wo man für zwei Stunden all seine Alltagsprobleme mit dem Mantel an der Garderobe abgeben kann.“

Besonderes Geschenk für den millionsten Besucher

Der millionste Besucher wird, aufgrund sommerlicher Temperaturen, vermutlich keinen Mantel tragen, wenn er das blau-goldene Theater auf der Maternistraße in Dresden betritt, denn mit seinem Eintreffen rechnen die Theatermacher in der Zeit vom 13. bis 16. Juni. „In dieser Zeit wird der millionste Gast in einer der Vorstellungen sitzen, zeigen unsere Hochrechnungen.“, sagt Marten Ernst.

Einige Karten gibt es noch – die Chance der Millionste zu werden, ist also noch gegeben und lohnt sich. Für den Rekordbesucher, haben sich die Theatermacher etwas Besonderes einfallen lassen. „An diesen Tagen spielen wir unsere neue Musikkomödie `Mädelsabend – Und es hat Zoom gemacht`. Und dem millionsten Gast spendieren wir dann auch einen Mädels- oder wahlweise Männerabend. Allerdings drehen wir den Spieß rum: Nicht er besucht uns, sondern wir ihn oder sie.“, so Marten Ernst.

Der Gast erhält eine vom Boulevardtheater ausgestattete Party – samt Essen, Getränken, einem DJ, kultureller Umrahmung und Fotoerinnerungen. Und das alles bei sich zu Hause oder im eigenen Garten für bis zu zehn „Mädels“ und/oder „Jungs“. „Momentan laufen die Vorbereitungen für den großen Tag. Wir werden den- oder diejenige auf jeden Fall mit einem großem Spektakel in der laufenden Vorstellung überraschen. Unsere Vorfreude ist jedenfalls schon riesig!“, freut sich Olaf Becker.


Karten für die Vorstellungen von „Mädelsabend – uns es hat Zoom gemacht“ gibt es unter 0351 – 26 35 35 26 und auf boulevardtheater.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.