DVB verkauft 9-Euro-Ticket für Juni 100.000 Mal

DVB verkauft 9-Euro-Ticket für Juni 100.000 Mal
Das 9-Euro-Ticket ist beliebt bei Dresdnerinnen und Dresdnern. // Foto: DVB AG

Das zum 1. Juni eingeführte 9-Euro-Ticket ist der Renner an den Ticketautomaten der DVB. Für diesen Monathaben die Dresdner Verkehrsbetriebe das Ticket bereits an mehr als 100.000 Menschen verkauft.

80 Prozent kauften am Automaten, 10 Prozent beim DVB-Kundenservice und fünf Prozent über digitale Vertriebswege. Dazu kommen 1.000 zusätzliche neue Abo-Kunden, die sich eine Freifahrt für Juni, Juli und August gesichert haben. Selbstverständlich zahlen jetzt auch die rund 130.000 Stammkunden der DVB sowie die 30.000 Studierenden mit Semesterticket nur neun Euro pro Monat.

Nachfrage wie vor der Pandemie

Dank der Preisoffensive fahren in den Bahnen und Bussen der DVB erstmals nahezu wieder so viele Menschen wie vor der Pandemie mit. Das Verkehrsangebot ist leistungsfähig genug, um die erhöhte Nachfrage zu bewältigen. Ticketkontrollen werden weiterhin durchgeführt.

Kundenservice sehr gefragt

Der DVB-Kundenservice hat nach wie vor alle Hände voll zu tun, um die vielen Fragen der Kundschaft zu beantworten. Sie drehen sich vor allem um die zeitliche und räumliche Gültigkeit, Übertragbarkeit und Mitnahmereglungen. Unter www.dvb.de/de-de/tickets/9-euro-ticket ist ein FAQ-Katalog zu finden.

Das 9-Euro-Monats-Ticket für Juni, Juli und August gibt es im Vorverkauf an allen stationären Fahrscheinautomaten und Ticketverkaufsstellen der DVB sowie der Unternehmen im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Damit kann man in ganz Deutschland den Nahverkehr nutzen. Es gilt vom ersten bis zum letzten Tag des jeweiligen Kalendermonats.

Lohnender Aufwand

Gerade einmal sieben Wochen hatte das Vertriebs- und Marketingteam der DVB für die Vorbereitungen. In Windeseile rüsteten die Mitarbeitenden die Technik um und brachten die Kundeninformation und Werbekampagne auf den Weg. Aufwändiger als die Software-anpassung der Ticketautomaten erwies sich die dreimonatige Preisreduzierung von bestehenden Abos, Jobtickets und Bildungstickets. Beim Start Ende Mai lief dann alles reibungslos.

Umso schöner, wenn die Arbeit Früchte trägt und der ÖPNV wieder häufiger genutzt wird. Je mehr Menschen mit Bahn und Bus fahren, desto besser für das Klima und die Lebensqualität in unserer Stadt. Die DVB sind zuversichtlich, dass der Impuls auch über den Sommer hinaus wirkt. Nach dem Beschluss der Bundesregierung werden die durch das 9-Euro-Ticket entstehenden Einnahmeausfälle bei den Verkehrsunternehmen komplett ersetzt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.