Ab heute: Kein Feuerwerk, kein öffentliches Grillen in Dresden

Feuerwerk
Schon Anfang der kommenden Woche könnte ein Verbot aller Feuerwerke und des Grillens an öffentlichen Plätzen erfolgen. Grund ist die hohe Brandgefahr. Foto: pixabay

Wegen der weiter anhaltenden Trockenheit und der damit einhergehenden hohen Brandgefahr erlässt die Landeshauptstadt Dresden eine Allgemeinverfügung „Feuerwerksverbot und Nutzungsverbot Grill- und Lagerfeuerstellen“.

Das Verbot tritt am 2. August in Kraft und gilt bis einschließlich 30. September. Ab jetzt sind das Abbrennen offener Feuer und das Grillen im öffentlichen Bereich grundsätzlich verboten. Verstöße werden mit einer Geldbuße von bis zu 1.000 Euro geahndet.

Die Allgemeinverfügung untersagt nunmehr auch die Nutzung der behördlich zugelassenen öffentlichen Grillplätze und Lagerfeuerstellen in Dresden; eine Übersicht dieser findet sich unter www.dresden.de/grillen

Das Entzünden und Betreiben von Grillfeuern auf privaten Flächen bleibt erlaubt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.