Ab in den Urlaub – an alles gedacht?  

Sonne, Strand und Meer! Bildquelle: pexels via pixabay

Nach zwei Jahren Pandemie lockt es viele Menschen 2022 in die Ferne. Für viele steht fest: Im Sommer heißt es Sonne tanken, Strand und Meer. Doch wie jedes Mal vor einem Urlaub stellt sich die Frage aller Fragen: Was muss alles in den Koffer hinein?

Koffer und Handgepäck

Vor dem Packen macht es Sinn, sich über die Gepäckvorschriften der jeweiligen Reisegesellschaft zu informieren. Wenn das Gepäck insgesamt zu viel oder zu schwer ist, wird ein Aufpreis fällig.

Ins Handgepäck sollten die wichtigsten Dinge: Portemonnaie, Reisepass und Reiseunterlagen, Smartphone mit Kopfhörer und Ladekabel, Powerbank, Medikamente, Brille und Taschentücher. Auch Hygieneartikel sollten nicht fehlen, wie Zahnbürste, Zahnpasta, Tampons oder Binden. Flüssigkeiten müssen separat in einem Zip-Beutel im Handgepäck verpackt sein. Pro Flüssigkeit sind höchstens 100 Milliliter erlaubt, insgesamt maximal 1 Liter. In der Drogerie gibt es spezielle Handgepäck-Kulturbeutel mit Fläschchen, in welche die eigenen Produkte eingefüllt werden können. 

Es schadet außerdem nicht, auch Wechselunterwäsche ins Handgepäck zu packen – für den Fall, dass der Koffer an der Ausgabe auf sich warten lässt und nicht sofort verfügbar ist. Und zu guter Letzt dürfen natürlich Bonbons oder Kaugummis nicht fehlen.

Eine kleine Reiseapotheke sollte dabei sein

Vor allem bei der Fahrt oder dem Flug in warme, sonnige Länder gilt: Reiseapotheke + Sonnenschutz sind unverzichtbar! Das gilt nicht nur bei blasser, sondern genauso bei gebräunter Haut. Auch eine After Sun Lotion mit Lipiden und Vitaminen schadet nicht, um die Haut nach dem Sonnenbaden zu pflegen und vor Überreizung und Austrocknung zu schützen. Es ist übrigens deutlich günstiger, diese Artikel von zu Hause mitzubringen und nicht im Urlaubsort einzukaufen, da dort für diese Artikel oft überteuerte Touristen-Preise verlangt werden. Bei Douglas

Weiterhin gehört in die gut sortierte Reiseapotheke ein Notfall-Set, das Pflaster in unterschiedlichen Größen und idealerweise noch Wunddesinfektionsmittel enthält. Spezielle Blasenpflaster sind zudem sehr ratsam.

Die Qual der Wahl: Welche Kleidung für den Urlaub?

Bei der Auswahl der Kleidung sollte strukturiert vorgegangen werden. Zuerst Unterwäsche und Socken, damit das schon einmal sicher ist, ebenso die Badekleidung wie Bikini oder Shorts, am besten in doppelter Ausführung. Danach sollte man sich bei den einzelnen Kleidungsstücken am besten auf Teile konzentrieren, die vielseitig kombinierbar und vor allem bequem sind. In warmen Ländern empfehlen sich luftige Stoffe, weitere Schnitte und vor allem helle Farben. Selbst wenn hohe Temperaturen zu erwarten sind, schadet es nicht, eine dünne Strick- oder Sweatjacke und eine lange Hose einzupacken, falls das Wetter einmal schlechter sein sollte. Außerdem gehört eine Kopfbedeckung in sonnigen Ländern unbedingt zum Outfit dazu, um einen Hitzschlag und Sonnenbrand auf dem Kopf zu vermeiden.

Gänzlich ohne Elektronik im Urlaub geht gar nicht

Ganz ohne Technik geht es für viele nicht, auch wenn sie sich vom Urlaub Abstand zum Alltag wünschen. Smartphone, Ladekabel, Kopfhörer und eventuell eine Powerbank finden bereits im Handgepäck ihren Platz. Reiseadapter sind zusätzlich wichtig, wenn im Zielland die hierzulande verwendeten EU-Stecker nicht passen. Falls eine extra Kamera mit zum Urlaubsequipment gehört: Wechselakkus und Ladekabel nicht vergessen!

Wenn ein längerer Reiseweg ansteht oder Kinder mitreisen, kann ein Tablet mit Kopfhörer Gold wert sein. Darauf sollten auch offline Spiele und andere Unterhaltungsprogramme zur Verfügung stehen.

Welche Dokumente in den Urlaub mitnehmen?

Keinesfalls vergessen werden darf das Portemonnaie mit Personalausweis, Gesundheitskarte, Bank- und Kreditkarten sowie der Reisepass, falls notwendig. Und auch die Tickets bitte nicht vergessen! Wer auf verschreibungspflichtige Medikamente angewiesen ist und diese mit sich führt, muss bei Flugreisen eine ärztliche Verordnung mit sich führen. Ist diese Verordnung nicht vorhanden, kann es zu erheblichen Problemen bei der Sicherheitskontrolle kommen.

Zeit nehmen und logisch vorgehen

Selbst wenn die Urlaubsfreude groß ist, heißt es: nichts überstürzen! Am besten ist ein systematisches Vorgehen mit einer Liste, die nach und nach abgehakt wird. Am Tag der Abreise sollte keine Hektik entstehen und alles noch einmal in Ruhe überprüft werden. So steht dem Sommerurlaub 2022 nichts mehr im Wege!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.