Neustadt-Baustelle bleibt länger als geplant

Baustelle
© Symbolfoto: Archiv

Autofahrer und Straßenbahn-Fahrgäste müssen auch in der kommenden Woche mit erheblichen Behinderungen zwischen der Marienbrücke und dem Albertplatz rechnen. Die Bauarbeiten der DVB, die Ende dieser Woche beendet werden sollten, dauern länger als geplant.

Die Bauarbeiten auf der Antonstraße zwischen Albertplatz und Bahnhof Neustadt dauern länger als gedacht. Dort wird aktuell die Fahrbahn saniert. Eigentlich hätten die Straßenbahnlinien 3, 6 und 11 zum Ende der Sommerferien am kommenden Montag wieder wie gewohnt über die Schienen Richtung Bahnhof Neustadt düsen sollen. Auch für den Verkehr hätten dann wieder alle Spuren zur Verfügung stehen sollen.

Doch wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mitteilten, muss die Sperrung bis zum 12. September 3.30 Uhr, also um zwei Wochen verlängert werden. Grund seien fehlende Arbeiter wegen der Corona-Sommerwelle oder das bestimmte Materialien wegen der Hitze der vergangenen Wochen nicht eingebaut werden konnten. Besonders Stahlbauteile wie Straßenbahnschienen waren davon betroffen, da sich diese den hohen Temperaturen ausdehnen oder bitumhaltige Fahrbeläge. Zudem gab es Lieferschwierigkeiten. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.