Ab 2023 wird der östliche Kracht-Brunnen saniert

Kracht Brunnen
Kracht-Brunnen am Neustädter Markt Foto: Hannes Wilke

Die beiden Brunnen am Neustädter Markt fristen ein trostloses Dasein. Ein Brunnen soll 2024 wieder sprudeln.

Ab Mai nächsten Jahres soll der östlichen der beiden Kracht-Brunnen auf dem Neustädter Markt denkmalgerecht saniert werden und ab Frühjahr 2024 wieder sprudeln.
Der 1979 vom Dresdner Maler und Grafiker Friedrich Kracht (1925-2007) entworfene Brunnen ist seit der Flut 2002, also seit 20 Jahren, defekt und außer Betrieb.
Die Bausubstanz ist erheblich beschädigt und die Springbrunnentechnik fehlt zu großen Teilen. Wegen der Höhe der Planungs- und Baukosten von rund 1,87 Millionen Euro muß allerdings der Stadtrat seinen Segen dazu geben. Beim Landesamt für Denkmalpflege wurde wegen des zu erwartenden denkmalpflegerischen Mehraufwandes ein Antrag auf 500.000 Euro Förderung gestellt.

So soll die Sanierung ablaufen

Bei der Sanierung soll so viel wie möglich von der Originalsubstanz des Brunnens erhalten bleiben.
Dazu gehören die zentrale, aus Beton und Edelstahl bestehende Skulptur des Brunnens, die innere Beckeneinfassung und der umlaufende Plattenpodest. Vorhandene Risse, Schäden an der Bewehrung, Abplatzungen und ähnliche Schäden können hier durch Kunststeinrestaurierung behoben werden.


Die äußere Beckeneinfassung ist dagegen so sehr geschädigt, dass ein Erhalt nicht möglich ist. Diese Teile des Brunnens werden originalgetreu nachgefertigt. Auch der Beckenboden des Brunnens ist sehr stark geschädigt und muss erneuert werden. Er hätte ohnehin für den Einbau neuer Leitungen aufgebrochen werden müssen. Sind die neuen Wasserleitungen, neue Belüftungstechnik, Elektrokabel und der neue Technikschacht installiert, werden die oberirdischen Teile des Brunnens auf einer neuen Bodenplatte aus Beton wieder eingebaut. Ebenfalls erneuert werden müssen die gesamte Brunnentechnik und die Unterwasserbeleuchtung.. Etwa 160 Düsen sorgen dann wieder für sieben verschiedene, aufeinanderfolgende Wasserbilder.
Der Gesamtdurchlauf aller Wasserbilder dauert rund 45 Minuten. Geplante Bauzeit: Ein Jahr.

1 Trackback / Pingback

  1. Baubürgermeister stellt Pläne für Große Meißner Straße vor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.