Flecken- und geruchlos im Sommer

Sportlich unterwegs bei warmen Temperaturen: Dabei sollte man sich aus guten Gründen gegen übermäßigen Schweißfluss schützen. Foto: djd/Perspirex/Getty Images/Geber86

Blauer Himmel und Sonnenschein – da klettern die Temperaturen am Tag schnell in die Höhe. Doch so schön der Sommer ist, es gibt auch eine Kehrseite der Medaille. Denn bei Hitzegraden um die 30 Grad Celsius wird es manch einem viel zu warm. Schließlich kann sich nicht jeder an ein angenehmes Schattenplätzchen zurückziehen. Gerade bei der Arbeit ist meist weiterhin volle Leistung gefragt. Überhitzte Büros, Baustellen in praller Sonne, herausfordernde Jobs in der Gastronomie oder Pflege fordern dann ihren Tribut: Der Schweiß fließt in Strömen.

Spezielle Roll-Ons können Schweißfluss effektiv reduzieren

Wenn sich feuchte Flecken auf der Kleidung abzeichnen und sich womöglich noch unangenehmer Geruch entwickelt, macht das keinen guten Eindruck und man fühlt sich sehr unwohl. Umso wichtiger ist es, gezielte Maßnahmen zu ergreifen. Das beginnt mit einer peniblen Körperhygiene inklusive täglicher, lauwarmer Dusche.

Wichtig ist es, die entscheidenden Stellen gründlich einzuseifen und abzuspülen. Eine Rasur der Achselhaare senkt zusätzlich das Körpergeruchsrisiko, da die schweißzersetzenden Bakterien weniger Angriffsfläche haben. Allerdings schützen Sauberkeit und herkömmliche Deos allein nicht vor Schweißflecken, Schwitzfüßen und feuchten Händen. Denn sie verhindern nicht das Schwitzen an sich. Anders ist es hingegen mit einem Antitranspirant wie Perspirex aus der Apotheke. Die Rezeptur des Roll-Ons kann über drei bis fünf Tage den Schweißfluss signifikant verringern. In den Schweißdrüsen bilden die Inhaltsstoffe eine Art Pfropfen, der sich allmählich durch die natürliche Hautabschuppung wieder löst. Um eine optimale Wirkung zu erhalten, ist dabei die korrekte Anwendung zwei- bis dreimal die Woche vor dem Schlafengehen entscheidend.

Auf die richtigen Klamotten achten

Gerade im Sommer ist zum Schutz vor „Überhitzung“ auch die richtige Kleiderwahl wichtig. So sind locker sitzende Outfits aus Naturmaterialien wie Leinen und feiner Baumwolle empfehlenswert. Sandalen oder zumindest schweißaufsaugende Einlegesohlen sorgen für ein frisches Fußklima. In der Sonne schenkt ein Hut angenehme Beschattung. Wer zwischendurch etwas Erfrischung sucht, ist mit einem Thermalspray gut beraten. (djd)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.