Debatte ums Geländer an der Albertbrücke

Das neue Geländer an der Albertbrücke sorgt derzeit für reichlich Diskussionen. Foto: Sven Ellger
Das neue Geländer an der Albertbrücke sorgt derzeit für reichlich Diskussionen. Foto: Sven Ellger

Heftig diskutiert wird derzeit über das Doppelgeländer an der Albertbrücke. Das nach historischem Vorbild gefertigte ist mit einem Meter nicht hoch genug für heutige Sicherheitsvorschriften. Deshalb wurde ein 30 Zentimeter höheres dahintergesetzt. In einer Online-Befragung bewerteten knapp 70 Prozent der über 3 800 Teilnehmenden das Ergebnis als hässlich.

Artikel komplett lesen – Seite 2

Werbeanzeigen

1 Kommentar

  1. Für weitere historische Bauten sollte gelten:

    Gott schütze mich vor
    Staub und Schmutz,
    vor Feuer, Krieg und
    Denkmalschutz.

    Mir wäre auch sofort die Lösung von Herrn Erler eingefallen. Muss das Amt für Kultur und Denkmalschutz ausgerechnet an so einen einfältigen Architekten geraten?

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.