Frische Bühnenwinde

Auch die Rapper von K.I.Z. geben sich in diesem Sommer die Ehre in Dresden. Foto: PR
Auch die Rapper von K.I.Z. geben sich in diesem Sommer die Ehre in Dresden. Foto: PR

Die Lüfte werden milder, die Düfte intensiver und auch die Musik will endlich hinaus ins Freie.
Den prominenten Beginn der Freiluftsaison macht der nordirische Sänger Van Morrison am 2.6. in der Jungen Garde. Zwei Tage später freut sich die Ex-„Spaßgeneration“ auf die Party ihrer Jugend, mit Acts wie Snap und Dr. Alban, am 4.6. auf der Hutbergbühne Kamenz. Wer es traditioneller mag, sollte am selben Tag oder tags darauf zu den „Rocklegenden“ mit Puhdys, City und Karat in die Garde gehen. Neurocker Heino kommt am 2.7. nach Kamenz, während die Altrocker von ZZ Top am 9.7. das Dresdner Elbufer bespielen.
Die Rapper-Durchstarter von K.I.Z. geben sich dort am 16.7. die Ehre, parallel zu Wolfgang Niedekens BAP in der Garde. Fast schon Dauergast ist die britische Rock-Institution Deep Purple, die am 22.7. ebenfalls die Garde rockt. Wer anders tickt, kann zum „Volksrocker“ Andreas Gabalier ans Elbufer gehen.
Matthias Reim ist offenbar wieder fit für sein Hutberg-Konzert am 23.7., am 27.7. wird mit Simply Red ein Pop-Exot am Elbufer erwartet. Der 30.7. gehört in der Garde der preisverwöhnten Band Revolverheld. Im Gegensatz zu den Sportfreunden Stiller (6.8., Garde) gibt Unheilig am selben Tag sein angeblich letztes Konzert am Elbufer. Dort spielen auch Echo-Preisträgerin Sarah Connor (11.8.), Cro (26.8.), Helge Schneider (28.8.) und Silbermond (ausverkauft). Die Garde wird im August zur Tanzfläche: Bei Parov Stelar (12.8.), ZAZ (13.8.) und Massive Attack (17.8.).
Und wer den Sommers lieber drin feiert, liegt mit Tito & Tarantula am 24.8. im Beatpol richtig. (tv)

 

Tickets unter www.sz-ticketservice.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.