Weltgrößtes Posaunentreffen in Dresden

Posaunentag in Dresden Foto: Una Giesecke

Drei Tage Flächengold heißt es vom 3. bis 5. Juni in Dresden. Denn exakt 22 429 Teilnehmer reisen zum größten Posaunentreffen der Welt an. Auf Alt- und Neumarkt, am Königsufer, in zahlreichen Kirchen und auf öffentlichen Plätzen  werden sie „ins Horn stoßen“. Damit wird der Weltrekord deutlich übertroffen, den sie selbst aufgestellt haben – zum ersten Deutschen Evangelischen Posaunentag 2008 in Leipzig.
Morgen Abend geht es los mit der eintrittsfreien Eröffnung ab 17 Uhr auf dem Altmarkt, wo seit gestern die Bühne aufgebaut wird. Nach den fast komplett ausverkauften Konzerten in rund 20 Kirchen tritt ab halb zehn eine „Blassportgruppe“ auf dem Altmarkt zum öffentlichen Nachtkonzert an. Am Sonnabend geben 55 der über weit über tausend Chöre auf sechs Routen eine musikalische Stafette durch Dresden.
Am Abend werden sich ab 21 Uhr sämtliche Bläser rechts und links der Elbe am Königsufer und auf der Brühlschen Terrasse aufstellen und unter dem Motto „Luft nach oben“ einander die wetteifernden Töne zuwerfen.
Auch das sonntägliche Morgenblasen ab 9 Uhr auf 100 Plätzen Dresdens darf als kostenloser Weckruf aufgefasst werden.  Der Eintritt zum großen Abschlussgottesdienst im DDV-Stadion ist zwar ebenfalls frei, aber Karten für den K-Block werden benötigt. Zu bekommen sind sie im Organisationsbüro im Haus an der Kreuzkirche.

www.dept2016.de

1 Trackback / Pingback

  1. Weltgrößtes Posaunentreffen in Dresden ⋆ Dresden City-Guide.Info

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.