Ideen der Pieschener zum modernen Schulstandort gefragt

Entwurf des künftigen Schulstandortes Gehestraße in Pieschen Visualisierung: PPP

In Pieschen sollen ein neues Gymnasium und eine Oberschule entstehen. Der Komplex an der Gehestraße richtet sich genauso wie die geplanten Neubauten in Tolkewitz und Briesnitz nach der neuen Schulbau-Leitlinie.
Am 3. November soll der Stadtrat darüber beschließen. Stimmt er zu, wird Flexibilität künftig groß geschrieben, sodass die Räume für verschiedene Schulformen nutzbar sind. Grundschulen müssen dann beispielsweise einen Brennofen und einen Server bekommen.
„So ist von vornherein klar, dass ein Entwurf für eine simple Käfigschule im Vergabeverfahren ausscheidet“, freut sich Schulbürgermeister Peter Lames.
Am Donnerstag sind die Pieschener zu einer Planungswerkstatt eingeladen. Die Grünfläche an der Gehestraße wird im Zuge der Schulneubauten neu gestaltet werden. Für den 30 Meter breiten Grünzug westlich der Gehestraße können die Anwohner ihre Vorschläge einzubringen.

1.9., 16 Uhr, geh8 Kunstraum und Atelier e. V., Gehestraße 8.
http://www.dresden.de/stadterneuerung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.