Erinnerung an die Friedliche Revolution vor der Semperoper Dresden

Ein Pavillon mit Bühne, Sitzplätzen und Ausstellungswänden steht bis Anfang Oktober auf dem Theaterplatz. Foto: Una Giesecke

Der Tag der Deutschen Einheit wirft seine Schatten voraus, besser gesagt: seine Lichtblicke. Denn in den Wochen bis zum 3. Oktober läutet ein Pavillon der Stiftung Friedliche Revolution vor der Semperoper die bundesdeutschen Feierlichkeiten in Dresden ein. Als „FREI_RAUM“ stehen eine Bühne, Zuschauerreihen und Ausstellungswände auf dem Theaterplatz. Dort veranstaltet die Stiftung bereits seit dem 26. August täglich unterhaltsame Programmpunkte wie Filmvorführungen, künstlerische Darbietungen  und Gespräche, um „Brücken zu bauen für Demokratie und Dialog“.
Themen wie der 17. Juni oder Republikflucht werden ebenso emotional, sinnlich und ästhetisch aufgegriffen und erlebbar gemacht wie ehemals verbotene Filme oder Dokumentationen zu Zivilcourage laufen. Es gibt Aufführungen mit Musik, Performances und Auftritte von Kleinkünstlern.
„Wir wollen damit viele und sehr unterschiedliche Menschen auf mannigfaltige Weise ansprechen und diejenigen unterstützen, die sich für Pluralität, Empathie und Mitmenschlichkeit einsetzen“, sagt Stiftungsvorstand Professor Rainer Vor.
Daher bietet „FREI_RAUM“ bewusst viel Platz für höchst unterschiedliche Perspektiven und Lebensentwürfe, und zwar barrierefrei, generationenübergreifend und kostenlos.

www.freiraum-sfr.dewww.facebook.com/freiraum2016

1 Trackback / Pingback

  1. Erinnerung an die Friedliche Revolution vor der Semperoper Dresden ⋆ Dresden City-Guide.Info

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.