Altkötzschenbroda feiert den Wein und das Wandertheaterfestival

In Radebeul steht ein Wochenende im Zeichen des Weines an. Foto: André Wirsig / PR
In Radebeul steht ein Wochenende im Zeichen des Weines an. Foto: André Wirsig / PR

Am kommenden Wochenende findet in Radebeul das 26. Herbst- und Weinfest mit XXI. Internationalem Wandertheaterfestival statt. Das Zusammenspiel aus sächsischen Weinen und einem bunten, facettenreichen Theaterfestival lockt jährlich Tausende Besucher aus Nah und Fern ins historisch-romantische Altkötzschenbroda.
Zur Eröffnung am Freitag ziehen die sächsischen Weinhoheiten gefolgt von Gauklern, Straßenkünstlern und Musikern über das Festgelände zum Kirchplatz. Dort wird traditionell das erste Fass Radebeuler Federweißer angestochen und gemeinsam auf ein einzigartiges Festwochenende angestoßen.
Weingärten, -höfe und -dörfer laden zum gemütlichen Verweilen bei einem Glas Wein oder frischem Federweißeredlen Rebensaftes ein. Über 25 sächsische Winzer bieten ihre Produkte an und geben einen Einblick in die Besonderheiten des Anbaugebietes.

Jede Menge Musik

Mit dem Motto „Narren, Gaukler, Komödianten“ werden in diesem Jahr vor allem die Fröhlichkeit und die Leichtigkeit des Seins gefeiert. Theatergruppen und Solokünstler aus aller Welt präsentieren auf Wiesen, in Hinterhöfen oder mitten auf der Straße humorvolle und beeindruckende Inszenierungen. Das Publikum ist dabei nicht nur Zuschauer, sondern wird regelmäßig mit einbezogen und somit selbst zu einem Teil der Aufführung.Auf dem Dorfanger macht die Großmütter-Bande des österreichischen Theaters Irrwisch Randale und sorgt mit Handtaschen und Hütchen für absolutes Chaos. Das N. N. Theater entführt seine Zuschauer in „Heidi“ in die scheinbar heile Welt der Berge und Ennio Marchetto, der Publikumspreisträger von2015, bringt in seinem „Living Paper Cartoon“ gleich zahlreiche Stars, von Marilyn Monroe bis hin zuMichael Jackson, mit auf die Bühne. Wer nach einem anstrengenden Tag nach Anerkennung sucht,ist beim Lobbüro auf der Streuobstwiese genau richtig. Die sympathische Kleinbehörde hat es sichzum Auftrag gemacht, all die individuellen Vorzüge der Vorüberziehenden angemessen zu würdigen.Schwindelfrei sollten die Fahrgäste des Theaterkarussells sein. Zur Live-Musik der Bardomaniacsdreht Georg Traber das muskelkraftbetriebene Karussell, auf dem die Passagiere wie in einem Cafézusammensitzen, plaudern und trinken, während das Festtreiben rundherum verschwimmt.Internationale Bands locken die Besucher rund um die Uhr mit mitreißenden Songs und schwungvollen Rhythmen auf die Tanzflächen. Zur Musik von Stilbruch, Attentat Fanfare, Provinztheater oder Les Fils de Teuhpu wird bis in die Nacht hinein gefeiert und getanzt.Auf der Elbwiese errichten Richard von Gigantikow und sein Künsterteam ein vergängliches Kunstwerk ganz besonderer Art: Ein hölzernes Labyrinth, auf dessen verschlungenen Pfaden die Besucher verschiedenste Skulpturen und Objekte entdecken und Antworten auf nie gestellte Fragenfinden.
Zum Finale Grande am Sonntagabend wird der Irrgarten eindrucksvoll entzündet. Bei diesem atemberaubenden Feuer-, Musik- und Theaterspektakel feiern Künstler und Gäste vor der brennenden Kulisse am Elbufer gemeinsam den Ausklang.

vom 23. bis 25.9., Karten im Vorverkauf:
Sa.: 3,50/7/15 Euro Familien, So.: 2,50/5/11 Euro Familien; Tageskasse: Sa.: 5/9/19 Euro, So.: 4/7/15 Euro, Freitag Eintritt frei, www.weinfest-radebeul.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.