Semper Zwei – Neue Spielstätte für die Semperoper

Die Bühne des Semper Zwei. Foto: Klaus Gigga

Die neue Spielstätte der Semperoper trägt den Namen „Semper Zwei“ und wird am 16 Oktober mit der Uraufführung „the killer in me is the killer in you my love“ feierlich eröffnet.

Seit August 2014 wurde das ehemalige Gastronomiegebäude der Semperoper saniert und zu einer Studiobühne und Opernkantine umgebaut. Der Freistaat Sachsen stellte für die Baumaßnahmen rund 6 Millionen Euro zur Verfügung. Die neue Studiobühne bietet bis zu 160 Zuschauern Platz und kann als Spielort variabel eingesetzt werden. Neben Uraufführungen zeitgenössischer Komponisten und Choreografen werden hier unter anderem ein kriminalistisches Tanztheater mit 4-Gänge-Menü für die Gäste sowie Kinder- und Jugendprojekte der Jungen Szene zu sehen sein. Semper Zwei wird den Gesamtspielplan der Semperoper um kleine und teilweise ungewöhnliche Formate ergänzen. Zudem ermöglicht der neue Spielort das hautnahe Erleben des Bühnengeschehens in intimer Atmosphäre.

Das Semper Zwei-Gebäude gehört zum Ensemble der Funktionsgebäude, die 1985 hinter der Semperoper errichtet wurden. Seit 2013 stehen diese Gebäude unter Denkmalschutz. Besucher erreichen die neue Studiobühne vom Theaterplatz aus links hinter der Semperoper über den Haupteingang von Semper Zwei. Hier heißt ein großes Foyer die Besucher willkommen und lädt auch in den Pausen zum Verweilen ein.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.