Zahl der Schulanfänger in Sachsen gestiegen

Erstklässler sitzen mit ihren Ranzen und Zuckertüten nebeneinander. Foto: Peter Steffen/Archiv

„Wiesbaden/Dresden (dpa/sn) – Die Zahl der Schulanfänger in Sachsen ist im Vergleich zum Vorjahr um 2,6 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden 35 800 Jungen und Mädchen zum Beginn des Schuljahres eingeschult, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte. Deutschlandweit wurden in diesem Jahr 719 000 Erstklässler gezählt, ein Plus von 2 Prozent. Zu dem Anstieg dürfte auch die Zuwanderung im Jahr 2015 beigetragen haben: Die Zahl der ausländischen Kinder im einschulungsfähigen Alter stieg bundesweit um 42,7 Prozent, bei Deutschen nur um 1,5 Prozent.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.