Bernstein kostenlos schätzen lassen

Anzeige

Der alte vergilbte Bernsteinschmuck aus den zwanziger und vierziger Jahren, die gesammelten Fundstücke vom Strand oder das angestaubte Vitrinenstück erreichten in den vergangenen zwölf Monaten Rekordpreise. Vor allem gefragt ist der gelbe oder rot milchige Honigbernstein, auch der helle sogenannte Knochenbernstein. Wer noch im Besitz von milchigem Bernstein ist, noch rohe oder weiterverarbeitete Stücken hat, erhält nun die Gelegenheit, seine Schätze kostenfrei bewerten zu lassen, aber auch auf deren Echtheit beziehungsweise Herkunft zu überprüfen. Hier kann sich durchaus ein kleines Vermögen in der vergessenen Schublade, irgendwo im Keller oder auf dem Dachboden verbergen.

Deshalb ist der Bernsteinexperte Frank-Michael Klokowski jetzt wieder in Dresden unterwegs.

Der Experte schätzt und begutachtet ihr Stücke an folgenden Tagen gern kostenfrei:

Samstag, den 26.11.2016 von 11 – 17 Uhr
Simmel Center Dresden, Antonstraße 2A (01097 Dresden)

Sonntag, den 27.11.2016 von 10 – 16 Uhr
Hotel Dresden Domizil, Geblerstraße 6 (01139 Dresden)

Montag, den 28.11.2016 von 10 – 16 Uhr
Dorint Hotel Dresden, Grunaer Str. 14 (01069 Dresden)

Interessierte sind recht herzlich eingeladen. Der Ankauf von Einzelstücken bis hin zu ganzen Sammlungen ist hier ebenso möglich.

Wer Fragen zum Thema Bernstein hat oder lieber einen privaten Termin vereinbaren möchte, erreicht die Bernsteinexperten darüber hinaus auch telefonisch unter der Nummer 0176 – 23 122 855.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.