Volkshochschule zieht in die Dresdner Innenstadt

VHS-Direktor Jürgen Küfner im Dachsaal des neuen Gebäudes am Postplatz. Foto: Thessa Wolf

Jürgen Küfner strahlt. Stolz zeigt der Direktor der Dresdner Volkshochschule (VHS) den Journalisten die neue Adresse an der Annenstraße. In die modernen Räume auf vier Etagen der Hausnummer 10 zieht dieser Tage neues Leben ein. Am 10. Januar ist der offizielle Eröffnungstermin. „Die über 5.000 Quadratmeter werden zu einem lebendigen Ort für Kunst und Kultur“, freut sich der VHS-Chef über den endlich zentralen Standort und dessen bauliche Qualitäten.
Hell und freundlich lässt die Baustelle schon jetzt erahnen, wie viel moderner Freiraum hier für Bildung und Kreativität geschaffen wird. Ausgestattet mit neuen Möbeln, Inventar und Technik für 130.000 Euro sowie dem Inhalt der unzähligen Umzugskisten vom Schilfweg, empfangen die frisch eingerichteten Büros, Seminar- und Bewegungsräume, Ateliers und Computerkabinette, aber auch Lehrküche, Versammlungssaal und Dachterrasse dann die Mitarbeiter und Tausende Kursteilnehmende.

Weitere Informationen unter Volkshochschule Dresden.

1 Kommentar

  1. Endlich mal etwas Positives. Herzlichen Glückwunsch und Dankeschön für den zentralen Standort. Viel Spaß und Erfolg allen Lehrenden und Lernenden

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.