Dresdner Weihnachts-Circus läuft bis Januar

Atemberaubende Akrobatiknummer im 21. Dresdner Weihnachts-Circus Foto: Thessa Wolf

Der Dresdner Weihnachts-Circus hat zum 21. Mal sein Zelt am Elbufer aufgeschlagen. Auf dem Festgelände an der Pieschener Allee neben der Marienbrücke läuft das komplett neue Programm seit dem 14. Dezember.
„Manege frei!“, hieß es zur Premiere für Artisten, Clowns und Tiere, die das Publikum in ihren Bann zogen. Ob Skurriles zum Lachen, wagemutige akrobatische Darbietungen zum Staunen oder Songs der Big Band zum Mitsingen – die Show bietet mit mehr als 30 Akteuren aus neun Ländern für jeden etwas.

Über 2 500 Gäste besuchten den Eröffnungsabend und ließen sich von den russischen Clowns Vladi und Olga mit Hund, Katze und Ratte begeistern. In der Manege waren Pferde, Kamele, Zebras, Lamas, ein Känguru, Seelöwen, rund 50 Tiere zu sehen.

Dagegen hatten Tierschützer vor dem Zelt lautstark protestiert. Zirkusdirektor Mario Müller-Milano verwies in Reaktion darauf in seiner Eröffnungsrede auf die hohen Auflagen der überaus strengen deutschen Tierhalterichtlinien, die er problemlos sogar noch übererfüllen könne. (ug)

21. Dresdner Weihnachts-Circus, bis 2. Januar, Tickets unter www.sz-ticketservice.de oder
Tel. 0351 48642002

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.