Eine Frage, die das Leben verändert

Der schönste Tag im Leben braucht natürlich auch die richtigen Schuhe. Foto: PR
Der schönste Tag im Leben braucht natürlich auch die richtigen Schuhe. Foto: PR

Anzeige

Liebhaber ausgefallener Heiratsanträge haben eine große Auswahl an Möglichkeiten. Vor allem Promis überraschen ihre Liebsten allzu gerne auf außergewöhnliche Weise. So entführte beispielsweise Seal seine Heidi Klum in den kanadischen Rocky Mountains auf rund 4.000 Meter Höhe in ein Iglu, um ihr in der Einsamkeit der Berge im Dezember 2004 einen Antrag zu machen.
José Antonio Bastón machte Eva Longoria in der Wüste Dubais einen Antrag, den die Schauspielerin gerne annahm. Seit Mai 2016 sind die beiden verheiratet.
Wesentlich öffentlichkeitswirksamer und spektakulärer hielt es Kanye West, der ein Footballstadion mietete und per Videoleinwand die Bitte an seine Liebste, Kim Kadashian, richtete: „Please marry me!“ Dazu gab es Musik von einem Streichorchester und ein Feuerwerk.
Frankreichs Superstar Gérard Depardieu begegnete seiner Frau Elisabeth Guignot, mit der er fast 25 Jahre verheiratet war, in einer Schauspielschule in Paris. Sie war seine Lehrerin und erklärte ihm Sartre. Beim Lesen von „La dernière chance“ unterbrach er sie und sagte todernst: „Das ist Deine letzte Chance: Heirate mich. Oder ich heirate Dich.‘‘ Sie lachte und sagte nein – zunächst.
Aber nicht nur im Showbusiness gibt es ausgefallene Ideen für einen Heiratsantrag. Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton überrumpelte seine Hillary geradezu. Bei einer gemeinsamen Stadtrundfahrt in Fayetteville entdeckte Hillary ein Haus, das zum Verkauf stand und in das sie sich augenblicklich verliebte. Bill kaufte es heimlich und überraschte Hillary mit dem Satz: „Ich denke, es gefällt dir. Nun müssen wir aber auch heiraten.“ Ihre Antwort darauf ist bekannt.
Ein anderer, weniger kostenintensiver Antrag löste vor rund zehn Jahren in Amerika einen regelrechten Run aus: Dort gehörte der „Bungee-Antrag“ zu den beliebtesten Heiratsanträgen. Je nachdem wie die Antwort des oder der Angebeteten ausfiel, stürzte man sich – wenn auch sicher verschnallt – etwa 150 Meter in die Tiefe, entweder vor Freude oder aus Enttäuschung.

Hochzeiten auf Festivals

Wem das alles zu spektakulär, zu teuer oder zu halsbrecherisch ist, der kann es auch mit einer romantischen Ballonfahrt versuchen oder mit einer Einladung in ein Schloss – mit Standesamt als Außenstelle der Gemeinde oder Stadt.
Megacool und geradezu in sind Hochzeiten auf Festivals. Denn seit 2016 kann man sich zum Beispiel auf dem Parookaville-Festival das Ja-Wort geben – mitten im Dorf steht eine Kirche – zum Beten und Besinnen – und natürlich zum Heiraten. Egal, wie geheiratet wird, es muss nicht jeder ein Haus zum schönsten Tag des Lebens verschenken, ein Stadion mieten oder gleich ein Festival mit tausenden Besuchern für seinen Antrag auswählen.
Wie wäre es mit einem Spaziergang durch die Einkaufsmeile seiner Lieblingsstadt und einem zufälligen Stopp bei einer der mehr als 1 200 Deichmann-Filialen in Deutschland? Dort findet man eine riesige Auswahl an Hochzeitschuhen für sie und ihn, die die Mitarbeiter gerne zeigen. Und dann fragt er seine Liebste: „Such Dir einen hübschen Schuh aus. Du wirst ihn bald brauchen.“

Deichmann in Dresden:
Altmarktgalerie, Seidnitz-Center, Elbepark, Centrum Galerie, Einkaufszentrum Weißig,
Kaufpark Nickern sowie im SP1

www.deichmann.com

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.