Dresden soll Starthilfe für Gründer geben

Dirk Hilbert. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv
Dirk Hilbert. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

Geht es nach dem Willen von Oberbürgermeister Dirk Hilbert, so macht Dresden ab 2018 insgesamt 850 000 Euro locker, um junge Existenzgründer anzulocken. Innovative Start-up-Firmen, die sich in der Stadt ansiedeln wollen, könnten mit jeweils 10 000 bis 100 000 Euro unterstützt werden, wenn der Stadtrat der Idee zustimmt. Schwerpunkte der Förderung sollen Mobilität, Klimaschutz, Energieversorgung sowie gesundes Leben und Altern sein.

Advertisements

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen