Ein neuer Citybeach für Dresdens Südosten?

Mit Schlauchbooten paddeln Personen über die Elbe. (Foto: Arno Burgi)

Ein neues grünes Projekt soll Lust auf die Elbe machen – die Hoffnungen sind groß, aber die Stadtkasse ist leer.

Eine Parkschneise aus purer Natur vom Prohliser Plattenbaugebiet bis hin zum Tolkewitzer Elbufer – dieses Zukunftsprojekt weckt derzeit bei Erholungssuchenden, Wassersportlern, Bade- und Naturfreunden, vor allem im Dresdner Südwesten, begehrliche Hoffnungen. In der vergangenen Woche wurde mit einer Präsentation in den Ortsbeiräten Prohlis und Leuben das grüne Projekt, das entlang des Geberbaches bis zu seiner Mündung in die Elbe führen soll, präsentiert.

Insgesamt 17 Millionen Euro soll die Verwandlung des rund 170 Hektar umfassenden Gebietes in eine Naturlandschaft kosten. Geplant sind unter anderem große Flächen für Beachvolleyball, Trampolin, Tischtennis, Slackline und ein Wasserspielplatz, öffentlicher Badebetrieb am Leubener Kiessee und ein gläsernes Bachbett für den Geberbach.
Zukunftsmusik oder bald Realität? Zur Beantwortung genügt neben vielen anderen offenen Fragen eigentlich nur ein Blick auf die magere Stadtkasse. (ekg)

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.