Ansichten des alten Dresden

Abdruck einer Modern-Briefmarke mit Motiv des Dresdner Kugelhauses, welches vor 90 Jahren gebaut und vor 80 Jahren von den Nationalsozialisten wieder abgerissen wurde. Das Kugelhaus war die Attraktion der Ausstellung „Jahresschau deutscher Arbeit – die technische Stadt” im Jahre 1928. (Foto: PR)

Dresden. Zur 86. großen internationalen Sammlermesse am Sonnabend, 21. April, in der Alten Mensa des Studentenwerkes der TU Dresden werden etwa 90 Aussteller aus ganz Deutschland und Europa erwartet: Briefmarken, Münzen, Medaillen, Orden, Abzeichen, Geldscheine, historische Ansichtskarten von allen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt sowie Sammelbilder präsentieren sich dem Besucher zwischen 9 und 14 Uhr. Besonders reichhaltig wird das Angebot von einigen Tausend original alten Dresdner Ansichtskarten, antiquarischer Sachsenliteratur und Fotos sein. Auch die legendären Mosaik-Hefte von Hannes Hegen werden angeboten, ebenso die frühen Nummern aus den 50er Jahren der DDR wie die legendäre Nummer 1.

Der Dresdner Autor Holger Naumann stellt auf der Veranstaltung seine aktuellen 2 Bücher „Ein seltener Blick aufs alte Dresden, Band 1 und 2“ vor und signiert Exemplare. Im neuen zweiten Band sind unter anderem unbekannte schwarz-weiß-Ansichten der Dresdner Synagoge, vom Umbau der Augustusbrücke 1907 und der Interimsbrücke, und deren Einweihung mit dem König August 1910, sowie diverse Stadtteilmotive von historischen Ansichtspostkarten dokumentiert und beschrieben.

Anlässlich der 85. Dresdner Sammlerbörse erschien kürzlich eine Post-Modern-Briefmarke mit Motiv des Dresdner Kugelhauses, welches vor 90 Jahren gebaut und vor 80 Jahren von den Nationalsozialisten wieder abgerissen wurde. Das Kugelhaus war die Attraktion der Ausstellung „Jahresschau deutscher Arbeit – die technische Stadt” im Jahre 1928. Die Briefmarke hat eine Auflage von 500 Stück und wird auch am 21. April 2018 erhältlich sein. Jeder Besucher erhält zusätzlich eine Postkarte mit dem historischen Motiv des Kugelhauses.

Für Tauschfreunde steht in der Alten Mensa ein großer Tauschraum bereit, der gerne von Briefmarken- und Münzsammlern genutzt wird.  Der Eintritt zur Sammlermesse beträgt ab 9 Uhr 2,50 Euro, ermäßigt (Rentner, Kinder) gibt es Karten für zwei Euro. Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.