Kabinett thematisiert kulturelle Kinder- und Jugendbildung

Eine Lesebrille liegt auf einem Bücherstapel. Foto: Jens Kalaene/Archiv
Eine Lesebrille liegt auf einem Bücherstapel. Foto: Jens Kalaene/Archiv

Das sächsische Kabinett will sich heute mit einem landesweiten Konzept für die kulturelle Kinder- und Jugendbildung befassen. Damit setzt die schwarz-rote Regierung ein Vorhaben aus ihrem Koalitionsvertrag um. Das Konzept wurde unter Führung des Kunstministeriums von einer ressortübergreifenden Arbeitsgruppe gemeinsam mit den Ministerien für Kultus, Soziales und Gleichstellung sowie den Kultureinrichtungen und Verbänden erarbeitet. Fünf als Leitziele formulierte Arbeitsschwerpunkte werden dabei mit 40 Einzelmaßnahmen untersetzt. (dpa)

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.