Tickets zu gewinnen: Die Johannstadt lässt die Puppen tanzen

Der Gestiefelte Kater (Jens Heller) Foto: PR
Der Gestiefelte Kater (Jens Heller) Foto: PR

Alle Familien sind herzlich zum Puppentheatertag am 11. November von 10 bis 17 Uhr in die JohannStadthalle eingeladen. Ob Puppentheaterinszenierungen für Groß und KIein,
Puppenbasteln- und bauen, eine offene Bühne für jedermann, Puppentrickfilm oder Leckeres aus Kaspers Backstube – hier ist für jeden Puppentheaterfreund etwas dabei.
Und weil der 11.11. ein ganz besonderer Tag ist, erwartet alle Kinder eine zuckersüße Überraschung.

Programm:

10 Uhr Der Froschkönig“ (ab 4 Jahren). Wer kennt sie nicht, die Geschichte um die verloren gegangene goldene Kugel? Auf jeden Fall geht`s lustig einher. – PuppeTierCooperat.

11 Uhr Die kleine Meerjungfrau (ab vier Jahren) – Theatermanufaktur Bianka Heuser.

12 Uhr Puppentrickfilme im Kino, Puppenbasteln, Schattentheater, Puppenbühne, Kuschelund Leseecke.

14 Uhr Einfach weggeworfen – die abenteuerliche Reise einer Kasperpuppe (ab vier Jahren). Hans will neues Spielzeug. Er langweilt sich mit seiner alten Kasperpuppe und wirft sie auf die Straße. – Volkmar Funke

15 Uhr Der gestiefelte Kater (ab fünf Jahren). Zusammen mit dem armen Müllersohn Hans und seinem Kater begibt Herr Unger sich auf eine wahrlich zauberhafte Abenteuerreise. – Puppenbühne Radebeul Jens Hellwig 16 Uhr Leckere Überraschung für alle Kinder.

Puppentheatertag in der JohannStadthalle Dresden,
11. November, 10 bis 17 Uhr, 
Tickets: 6 Euro Vollzahler, 4 Euro ermäßigt,
30 Euro Familientageskarte
Holbeinstraße 68, 
weitere Infos gibt es online

DAWO! verlost eine Familienkarte für zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern! Zur Teilnahme verraten Sie uns in einem Kommentar, welches Puppenspiel Sie am meisten mögen. Einsendeschluss ist der 9. November 2018, 12 Uhr. Viel Glück! (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

 

Werbeanzeigen

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.