Börse für Privatanleger und Profis

Wie schon im vergangenen Jahr wird auch diesmal der BörsenTAG Dresden viele interessierte Besucher in den Großen Saal im Kongresszentrum locken.
Wie schon im vergangenen Jahr wird auch diesmal der BörsenTAG Dresden viele interessierte Besucher in den Großen Saal im Kongresszentrum locken. (Foto: PR)

Anzeige

Größte Finanzmesse Ostdeutschlands für jedermann und kostenfrei.

Wo bieten sich in Zeiten niedriger Zinsen noch attraktive Möglichkeiten? Wie sicher ist der Euro nach Brexit, Schuldenkrise und Amerika unter Trump? Dies sind nur zwei der vielen Fragen rund um das Thema Finanzen, die der BörsenTAG Dresden zu beantworten versucht.
Der BörsenTAG 2019 findet am 19. Januar von 9.30 bis 17.30 Uhr, wie gewohnt im Kongresszentrum Dresden, statt. Auch anhaltende politische Unsicherheiten dämpfen das Interesse und Informationsbedürfnis der Privatanleger keineswegs, sondern befeuern es zusammen mit weiterhin niedrigen Zinsen sogar noch.

Vorherige Anmeldung hat sich erfolgreich bewährt

Um für eine nachhaltig Besucherqualität zu sorgen, wurde im vergangenen Jahr auch in Dresden eine vorherige Anmeldung zum Börsentag eingeführt, die sich erfolgreich etabliert hat. Trotz dieser „Hürde“ konnte die hohe Besucherzahl konstant gehalten werden und die Veranstaltung präsentierte sich einmal mehr als größte Finanzmesse Ostdeutschlands.
Eine Anlagemöglichkeit bieten Edelmetalle, allen voran Gold. Zum Verschenken eignen sich Münzen oder kleine Barren natürlich allemal.

Verschiedene Varianten für günstige Wertanlagen

Wer aber an Wertanlage denkt, muss diese nicht im Kopfkissen vernähen oder im Keller vergraben. Auf dem Börsentag stellen sich verschiedene Unternehmen vor, die z.B. Edelmetall nach dem Erwerb in Tresoren (beispielsweise in der Schweiz) einlagern. Auch ein Kauf direkt an der Börse ist möglich u.a. über ein Tochterunternehmen der Börse Frankfurt. Hierbei erwirbt der Käufer ein Zertifikat, welches einen Anteil des erworbenen Goldes in einem Lager in Frankfurt bescheinigt. Der Vorteil liegt dabei darin, dass ein Verkauf an jedem Handelstag an der Börse wieder möglich ist.
Wer es spekulativer mag, der kann über verschiedene Derivate natürlich auch auf die zukünftige Entwicklung von Gold, Silber, Platin und Co. setzen.

„Rundes“ Programm zu aktuellen Fragen

Die Informationsplattform rund um das Thema Geldanlage bietet allen Interessierten mit ihren ca. 80 Ausstellern, zehn Vortragsbereichen und über 60 Referenten ein breites Spektrum an Wissen und Anregungen.
Die Besucher des BörsenTAGs Dresden können sich über ein prall gefülltes Programm zu allen aktuellen Fragen freuen. In acht parallel laufenden Vorträgen und auf den Bühnen von Consorsbank und Aktionär hat man wieder die Qual der Wahl. Neben Grundlagenvorträgen für Einsteiger bis zu Trading Strategien für erfahrene Anleger, für jeden ist etwas dabei.
Außerdem stellen eine Vielzahl von Ausstellern Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Finanzen vor. Besucher sollten die vielen Möglichkeiten nutzen und sich über die neuesten Trends zu informieren.


BörsenTAG:
19. Januar 2019, 9.30 bis 17.30 Uhr, Kongresszentrum Dresden

Alle wichtigen Informationen sowie das Vortragsprogramm findet man unter www.boersentag-dresden.de

Hier ist auch die kostenfreie Anmeldung möglich.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.