Am Zollhaus Neuhermsdorf entsteht eiskalte Kunst

Skulpturen aus Schnee und Eis werden in den nächsten Tagen wieder viele Besucher nach Neuhermsdorf locken.
Skulpturen aus Schnee und Eis werden in den nächsten Tagen wieder viele Besucher nach Neuhermsdorf locken. (Foto: PR/Archiv)

Hier gibt es Eisfiguren zum Thema „Zauber und Magie“.

Im oberen Erzgebirge liegt derzeit ein ordentlicher Batzen Schnee. Es ist kalt. Und die Meteorologen kündigen weitere Schneefälle an. Gute Aussichten für die traditionell Ende Januar in Nachbarschaft zum Landhotel „Altes Zollhaus“ entstehenden kunstvollen Eisskulpturen . Aufbauend auf den Schneeskulpturenwettbewerben vergangener Jahre sollen 2019 wieder eindrucksvolle Kunstwerke entstehen. Nachdem der letzte Wettbewerb im Jahr 2012 viele Besucher angezogen hat, möchten die Veranstalter in diesem Jahr das wunderschöne Wetter und die winterlichen Temperaturen nutzen und die Gäste mit Schneeskulpturen unter dem Motto „Zauber und Magie“ überraschen.
Weil aufgrund der Wettersituation der bisherigen Jahre der Wettbewerb mehrmals ausfallen musste, ist dieses Mal geplant, dass vier Skulpturen direkt vor dem Eingang des Zollhauses gebaut werden.
Die Firma Weichelt ist dieser Tage mit ihrem Bautrupp damit beschäftigt, mehrere Schneeladungen in 2,50 Meter große Bauverschalungen zu pressen. Es entstehen insgesamt vier Schneeblöcke. Vier Künstler und ihre Helfer stehen bereits in den Startlöchern, um ab dem 28. Januar innerhalb von nur fünf Tagen mit Schaufel, Spaten, Leiter und Muskelkraft wunderschöne Figuren aus den Blöcken herauszuhauen.
Vom 1. Februar bis zur Schneeschmelze sind dann die eisigen Kunstwerke zu besichtigen. (EKG)


An der Altenberger Straße 7, 01776 Neuhermsdorf/Erzgebirge

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.