Dresden liest – DAWO! und Städtische Bibliotheken verlosen ein Jahr Mitgliedschaft

Die Azubis Gloria, Lillian, Jule, Judith, Henriette und Davina (v.l.) lenken derzeit die Geschicke in der Blasewitzer Bibliothek. // Foto: sbu

So sieht die Zukunft aus

Pünktlich um 10 Uhr wird die Tür zur Bibliothek auf der Tolkewitzer Straße aufgeschlossen. Jugendliche, Senioren und Mütter mit ihren Kindern strömen in den großen Ausleihraum. Angestellte ordnen die Regale, sprechen mit den Nutzern, organisieren die Ausleihen und kuratieren die vielfältige Medienauswahl. Alles scheint – und funktioniert – wie immer. Doch in diesen Tagen sucht man in der Städtischen Bibliothek in Blasewitz vergeblich nach Fachangestellten: Stattdessen leitet der Nachwuchs die Geschicke der Bücherei.

Auf sich allein gestellt

„Es ist eine große Herausforderung mit viel Verantwortung“, sagt Judith Günzel. Sie ist Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in Ausbildung im dritten Lehrjahr und hat für eine Woche im Februar die Leitung der Bibliothek inne. Gemeinsam mit allen anderen Auszubildenden der Dresdner Bibliotheken übernimmt sie im Februar die Aufgaben, die sonst die Fachangestellten innehaben: tägliche Ausleihe, Medienerwerb, Veranstaltungsmanagement, Buchhaltung und technische Bearbeitung. „Es macht unheimlich Spaß und ist ein sehr gutes Training für den späteren Berufseinstieg“, so Günzel.

Lediglich eine Fachkraft ist während des gesamten Februars anwesend – „nur für den absoluten Notfall“, erklärt die Blasewitzer Bibliotheksleiterin Grit Hirsch. Sie ist sehr zufrieden mit dem Nachwuchs, der sein erlerntes Wissen „mit Bravour einsetzt“. Bereits seit 2007 ist es Tradition, dass die Auszubildenden der Städtischen Bibliotheken für mehrere Wochen die Leitung einer Filiale des Dresdner Bibliotheksnetzes übernehmen.

Eine Win-Win-Situation

In diesem Jahr sind es insgesamt 14 Auszubildende, von denen jeweils acht bis zehn pro Woche die Geschicke der Bibliothek lenken. „Es ist super für den Teamgeist und wir lernen so unsere persönlichen Grenzen kennen“, erklärt Günzel. Denn es müssen auch echte Herausforderungen gemeistert werden, beispielsweise wenn eine oder mehrere Kolleginnen krank ausfallen – auch dann springen die Festangestellten nicht ein. „Die Auszubildenden müssen sich selbst organisieren“, erklärt Hirsch.
So ist das Projekt, das zum dritten mal in der Blasewitzer Bücherei stattfindet, eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Denn nach der Ausbildung werden die Nachwuchskräfte für mindestens ein Jahr fest angestellt, und haben so ihre Fähigkeiten schon einmal unter Beweis gestellt.

www.bibo-dresden.de

DAWO! verlost verlost eine Jahresmitgliedschaft für die Städtischen Bibliotheken. Wer teilnehmen möchte, kommentiert bitte unter diesem Beitrag mit seinem persönlichen Lieblingsbuch. Teilnahmeschluss: 11. März 2019. Viel Glück! (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

Werbeanzeigen

43 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.