Polizei schießt auf bewaffneten Räuber und Autodieb

Der verdächtige baute laut Polizeiangaben mindestens zwei Unfälle. // Foto: Roland Halkasch

Am Dienstagnachmittag hat die Polizei einen 32-Jährigen angeschossen, nachdem dieser mehrere Straftaten begangen hatte und anschließend eine Waffe auf Polizeibeamte richtete.

Die Vorfälle ereigneten sich gegen 17.30 Uhr in Dresden-West. Dabei erlangte ein bewaffneter Täter ein Fahrzeug, mit dem er in Richtung Dresden-Mickten fuhr und mindestens zwei Verkehrsunfälle verursachte. Nach dem letzten Unfall auf der Micktener Straße flüchtete der Täter zu Fuß weiter. Eingesetzte Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen in der Nähe stellen. Dabei trat er den Beamten mit einer Waffe entgegen.

In der Folge musste ein Polizist auf den Mann schießen, wobei der Tatverdächtige verletzt wurde. Er kam umgehend in ein Dresdner Krankenhaus. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 32-jährigen Deutschen.

Die Dresdner Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Dabei wird auch die Schusswaffenanwendung obligatorisch überprüft.

Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Polizeidirektion Dresden zu melden.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.