Tödlicher Fahrradunfall, mehrere Einbrüche – der Polizeibericht aus Dresden

polizei
Symbolfoto: Pixabay

Einbruch in Geschäft

Zeit: 28.03.2020, 13.00 Uhr bis 30.03.2020, 06.00 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in ein Geschäft an der Wiener Straße eingebrochen. Die Täter rissen ein Fenstergitter aus der Wand und versuchten das Fenster gewaltsam zu öffnen. Weiterhin hebelten sie eine Eingangstür auf und verschafften sich so Zutritt in die Räume. Dort brachen sie einen Tresor auf und öffneten einen zweiten mit einem vorgefundenen Schlüssel. Letztlich erbeuteten die Täter unter anderem Bargeld, Briefmarken sowie eine bislang unbekannte Menge Tabakwaren. Der Wert des Diebesgutes wurde auf mehrere zehntausend Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Einbruch in Büro

Zeit: 27.03.2020, 15.00 Uhr bis 30.03.2020, 05.00 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in das Büro einer Küche eines Krankenhauses an der Fetscherstraße eingebrochen. Die Täter hoben die Tür aus dem Rahmen und durchsuchten den Raum. Sie stahlen einen Tresor mit rund 120 Euro Bargeld. Der Sachschaden ist derzeit nicht bekannt.

Tablet aus Kleintransporter gestohlen

Zeit: 29.03.2020, 22.30 Uhr bis 30.03.2020, 05.15 Uhr
Ort: Dresden-Dobritz

In der Nacht zum Montag haben Unbekannte ein Tablet aus einem Kleintransporter auf der Breitscheidstraße gestohlen. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und entwendeten das Gerät aus dem Fahrerraum. Der Wert wurde mit rund 300 Euro beziffert. Der Sachschaden beträgt ca. 250 Euro.

Radfahrer nach Sturz verstorben

Zeit: 28.03.2020, 01.10 Uhr
Ort: Dresden-Zschertnitz

Gestern ist ein Radfahrer (35) infolge seiner Verletzung verstorben, die er bei einem Unfall am vergangenen Wochenende erlitten hat. Der 35-Jährige war in der Nacht zum Samstag auf der Heinrich-Greif-Straße in Richtung Zellescher Weg unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er zu Fall und verletzte sich schwer. Der Mann verstarb am Montag in einem Dresdner Krankenhaus. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.