Basteifelsen bekommt Aussichtspunkt

Ein 20 Meter langer und circa 3,5 Meter breiter Steg soll frei schwebend über dem Gestein errichtet werden. // Foto: © LandschaftsArchtitekte

Die schwebende Aussichtsplattform am Basteifelsen in der Sächsischen Schweiz kann gebaut werden.

Einer Aussichtsplattform am Basteifelsen in der Sächsischen Schweiz steht rechtlich nichts mehr im Weg. Die Landesdirektion gab jetzt auch nach naturschutzrechtlicher Prüfung grünes Licht. Das teilte das sächsische Finanzministerium am Mittwoch mit. „Mit mehr als einer Million Touristen im Jahr und dem spektakulären Blick ist sie eine Attraktion von großer internationaler Bedeutung“, sagte der Finanzminister Hartmut Vorjohann (CDU) einer Mitteilung zufolge. 

Nach derzeitigem Stand ist sowohl der Baubeginn als auch die Fertigstellung der neuen Aussichtsplattform für das Jahr 2022 geplant. Bevor die Bauarbeiten beginnen können sind umfangreiche Felssicherungsmaßnahmen notwendig. Die Planungen sehen die Errichtung eines schwebenden Stegs vor, der sich nur im hinteren Bereich auf dem Felsen abstützt und im vorderen Bereich des Felsens in geringer Höhe frei über diesem schwebt. Der Aussichtssteg soll 20 Meter lang und bis zu 3,5 Meter breit werden. Die Gesamtkosten für das Vorhaben liegen bei circa 2,5 Millionen Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.