Margon Arena bleibt Margon Arena

Foto: Margonarena Dresden

Die Margon Arena behält ihren Namen. Margon wird bis mindestens Ende 2023 Namensgeber der Mehrzweckhalle bleiben.

Dazu unterzeichneten heute, Donnerstag, 12. November 2020, Sportbürgermeister Dr. Peter Lames, der Betriebsleiter des Eigenbetriebes Sportstätten Ralf Gabriel sowie der Geschäftsführer der Margon Brunnen GmbH Paul K. Korn einen Drei-Jahres-Vertrag.

„Es macht mich stolz, dass wir Margon als Namensgeber der Arena für weitere drei Jahre binden konnten. Gerade in der aktuellen Corona-Situation und der damit verbundenen Reduzierung oder dem Ausfall von Großveranstaltungen ist es ist keine Selbstverständlichkeit, dass Werbepartner ihre Verträge fortführen. Ich danke dem Unternehmen für sein Engagement in unserer Stadt und das entgegengebrachte Vertrauen. Gleichzeitig ist die Verlängerung der Namensrechte aber auch Beleg für den besonderen Stellenwert der Arena, den sie unabhängig von den aktuellen Umbauplänen als Sport- und Veranstaltungsort genießt,“ so Dr. Peter Lames.

„Wer in Dresden im Sport etwas erleben möchte, kommt in die Margon Arena. Als Traditionsmarke sind wir sehr eng mit der sächsischen Lebensart, den Menschen und der gesamten Region verbunden. Und darüber reden wir nicht nur, sondern handeln auch dementsprechend: Gerade in diesen schwierigen und unsicheren Zeiten möchten wir mit unserem Engagement ein positives Zeichen für die sportliche Zukunft setzen und tragen so dazu bei, den zahlreichen Nutzern der Halle eine gesicherte sportliche Heimat zu bieten,“ erklärt Paul K. Korn und ergänzt: „Parallel freuen wir uns nun auch auf eine neue Kooperation mit der Stadt Dresden und dem Eigenbetrieb Sportstätten, um das gemeinsame Ziel der Unterstützung des Vereinssports in Dresden voranzubringen.“

Margon ist seit 2007 Namensgeber der Arena und zeigt sich seit vielen Jahrzehnten als treuer und zuverlässiger Partner des Dresdner Sports. Vom vielfältigen Sponsoring der Margon Brunnen GmbH profitieren unter anderem auch die zwei Hauptnutzer der Margon Arena, die Volleyball Damen des Dresdner SC 1898 sowie die Basketballer der Dresden Titans. „Was liegt da für uns näher, als für eine der wichtigsten Sporthallen als Namensgeber zu fungieren,“ so Korn.

Neben dem alltäglichen und regulären Trainings- und Spielbetrieb finden in der Margon Arena zahlreiche Wettkämpfe im Breiten- und Leistungssport sowie Großveranstaltungen statt. So vereint die Margon Arena Sport und Kultur, bringt Vereine und Unternehmen sowie Sportler, Fans und Partner aus Politik und Wirtschaft zusammen. Korn dazu: „Damit ist die Margon Arena ein Raum für viele prickelnde Ereignisse!“

1 Trackback / Pingback

  1. Dresden Titans: Heimspiel mit Livestream - DAWO! - Dresden am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.