Dynamo darf Training wieder aufnehmen

Dynamo Dresden - Kauczinski
Dynamos Cheftrainer verlässt das Uniklinikum am Donnerstag und kehrt auf den Trainingsplatz zurück. // Foto: DAWO/Archiv

Das Drittliga-Team der SG Dynamo Dresden darf voraussichtlich ab nächsten Dienstag wieder mit dem Mannschaftstraining beginnen.

Am Sonntag fand nach fünftägiger Arbeitsquarantäne wie geplant die nächste Testreihe des Drittliga-Teams der SG Dynamo Dresden statt. Von 10 bis 11.10 Uhr wurden alle Abstriche für die PCR-Testung in einem sogenannten „Drive-in-Verfahren“ unter freiem Himmel auf dem Vorplatz der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie genommen.

Davon ausgenommen waren SGD-Cheftrainer Markus Kauczinski sowie eine weitere Person aus dem Mannschaftskreis, die am vergangenen Dienstag positiv auf das Virus getestet wurden. Beide werden nach Ende der verordneten häuslichen Quarantäne beim nächsten planmäßigen Test am kommenden Freitag zusammen mit der Mannschaft wieder in die Testung einsteigen.

Am späten Sonntagabend lag dann mit der Auswertung aller Proben das Ergebnis vor, dass es gegenwärtig keine weitere Person bei der SGD im Mannschaftskreis gibt, bei der COVID-19 nachgewiesen werden konnte. Das Dresdner Gesundheitsamt hat die Verantwortlichen des Vereins in der Zwischenzeit darüber informiert, dass eine weitere Testreihe notwendig ist, bevor das Mannschaftstraining auf dem Trainingsgelände am Messering 18 wieder aufgenommen werden darf.

Diese Testreihe wurde direkt am Montag, ab 10 Uhr, von einem Arzt durchgeführt, der den Abstrich beim gesamten Drittliga-Team sowie dem Trainer- und Betreuerstab abermals in ihrem eigenen Auto genommen hat.

Wenn die Ergebnisse der zweiten Testreihe ausgewertet werden konnten und sich das Ergebnis vom Vortag noch einmal bestätigen sollte, kann ab Dienstag in Vorbereitung auf das nächste Heimspiel am Samstag, dem 23. Januar 2021, gegen den 1. FC Kaiserslautern wieder das reguläre Mannschaftstraining bei den Schwarz-Gelben aufgenommen werden.

Die beiden Co-Trainer Heiko Scholz und Ferydoon Zandi werden dann bis zur Rückkehr von Cheftrainer Markus Kauczinski die Dynamo-Profis auf das nächste Pflichtspiel vorbereiten. Am Montag steht nochmals ein Individualtraining in Kleinstgruppen auf dem Trainingsplan.

Auslöser für die häusliche Isolierung des Drittliga-Teams waren zwei positive Corona-Tests in der vergangenen Woche: Neben Cheftrainer Markus Kauczinski wurde noch eine weitere Person des Drittliga-Teams der SG Dynamo Dresden am Dienstag, dem 12. Januar 2021, positiv auf das Coronavirus getestet. Beide sind seitdem symptomfrei und befinden sich in einer zehntägigen häuslichen Quarantäne, die am Freitag, dem 22. Januar 2021, endet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.