Freital: 20-Jähriger stirbt nach Schussverletzung

Symbolfoto: Archiv

Die Dresdner Polizei ist am Dienstagabend zu einem Einsatz in Freital ausgerückt. Ein 20-Jähriger Mann hat um Hilfe nach einer Schussverletzung gerufen. Die Beamten fanden den Schwerverletzten in seiner Wohnung und brachten ihn ins Krankenhaus. Am Mittwoch verstarb er.

Der 20-Jährige hatte gemeinsam mit seinem Bruder mit einer Schusswaffe hantiert. Dabei löste sich aus noch ungeklärter Ursache ein Schuss. Sein Bruder befindet sich in polizeilichem Gewahrsam. Die Polizei hat die Waffe sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen zu den konkreten Umständen des Ereignisses übernimmt die Dresdner Kriminalpolizei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.