Sachsen will Grundschulen und Kitas öffnen

Schüler melden sich im Unterricht. // Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

Sächsische Grundschulen und Kindertagesstätten sollen ab dem kommenden Montag (15. Februar) wieder öffnen.

Das sagte Kultusminister Christian Piwarz (CDU) bei einem Online-Pressebriefing am Mittag. Die Öffnung im eingeschränkten Regelbetrieb soll in ganz Sachsen geschehen, auch in Landkreisen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 100.

Eine Präsenzpflicht soll es jedoch nicht geben. Wenn sich Eltern gegen einen Schulbesuch ihrer Kinder entscheiden, müssen diese zu Hause lernen. Sollten die Zahlen sowohl in einzelnen Landkreisen oder sogar im ganzen Freistaat wieder steigen, könne es aber zu erneuten Schließungen kommen, so Piwarz.

Der Kultusminister fügte hinzu, dass weiterführende Schulen entweder ab 1. oder 8. März öffnen könnten, wenn auch im Wechselmodell. Allerdings wolle man zunächst die Bund-Länder-Schalte mit der Kanzlerin am Mittwoch Ausnahmen für weiterbildende Schulen gelten derzeit etwa für Abschlussklassen, die trotz des Lockdowns unterrichtet werden.

1 Trackback / Pingback

  1. Dresdner Kitas kehren zum Regelbetrieb zurück - DAWO! - Dresden am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.