Carolabrücke: Letzte Baumaßnahmen vor der Fertigstellung

Auf der Carolabrücke sind laut Dresdner Fahrradclub auch mit der Sanierung ab 2019 keine besseren Radwege geplant. Foto: Una Giesecke
Die Carolabrücke wird derzeit saniert. // Foto: Una Giesecke/Archiv

Seit November 2020 sanierte das Straßen- und Tiefbauamt die unterstromseitige Kappe auf Zug A der Carolabrücke, nachdem die Arbeiten an der Oberstromseite fertiggestellt wurden. Auf beiden Seiten konnten die Brückenkappen (die Randbereiche der Brücke) um 65 Zentimeter durch die erstmalige Verwendung einer Bewehrung aus Carbon bzw. Basalt verbreitert werden.

Mitte Juni wird der zweite Fuß- und Radweg der Carolabrücke freigegeben werden. Bis dahin sind noch einige Restarbeiten auszuführen. Derzeit wird die Fahrbahn noch abgedichtet. Die Masten für die Beleuchtung werden angeliefert und aufgestellt.  Von Freitag, 21. Mai, 20 Uhr bis Sonnabend, 22. Mai, 12 Uhr muss die Straße Terrassenufer unter der Carolabrücke voll gesperrt werden. Hier werden dann die Schutzgerüste abgebaut und Beton ausgebessert. Mit Abschluss der Arbeiten an Zug A soll die Brücke auch frei von Graffiti sein. Bis Beginn nächster Woche werden daher alle Graffitis, insbesondere am Widerlager auf der Neustädter Seite, entfernt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.