Aktuelle Kolumne: Die Kutscherin aus der DAWO! – Dorkln und schlürfn

Grafik: DDV Kreation

Horche ma droff, nuh kommd was ganz Gängiges. Nu glar, ich hab se gesehn, meine Herrn. Die sind am
Männrdag überall in Dräsdn, ooch als es dreschde, losgeloofn. Also zuersd sin se geloofn. Mor konnde
an den Herrn sehr schön erkenn, wie sich dä Gangard dor Dräsdner verändrn kann.

Dä meisdn dor Männr schlürfn. Das is so ne Ard zeidlubnardiges Loofverhaldn mid Geräuschn. Andre Kerle ladschn mid ihrn Ladschn so vor sich hin. Ich hab ooch welche gesehn, die haddns offnbar eilig, die sind den andrn hinderher gesabbd, manche sin ooch geiggld oder gebehsd wie so ä Formeleinsfahrer mid sei Bollrwagn.

Nach ä baar Schdundn hambsch viele Dräsdner dorkln sehn. Die sin also ziemlich unsicher im Slalom übr ihre eegschnen Beene geschdolbrd. Un ich muss ooch sagn, einige sin gehudschd, also nur noch gekrochn. Ich für meen Deel frage mich dann immr, warum ooch mei Mann vom Männrdag so schwärmd. Ich kann mir das nur damid erklärn, dass die gar ni mehr wissen, wo se rumgehudschd sin. Dräsdn scheind besonders schön für Männr zu sein. Is ooch ridsch schön, hier rumzuloofn. Guddmachn!

EURE KUDSCHERIN

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.