Studentenwohnheim unter Quarantäne gestellt

Die Testpflicht wird in vielen Bereichen gelockert. // Foto: Pixabay

Alle Bewohnerinnen und Bewohner des Objektes Hildebrandstraße 7 werden ab sofort bis einschließlich Dienstag, 8. Juni 2021, unter Quarantäne gestellt. Das entschied das Gesundheitsamt am Donnerstag.

Zuvor war ein junger Mann, der zeitlich versetzt zu seiner Rückkehr aus Indien an COVID-19 erkrankte und ohne erkennbare Vorerkrankungen nach deutlicher Zustandsverschlechterung verstorben. Dieser sehr schnelle Verlauf bei zunächst gutem Allgemeinzustand begründet den Verdacht, dass die Infektion auf eine Virusvariante zurückzuführen ist. Deshalb hat das Dresdner Gesundheitsamt Quarantäne für das komplette Studentenwohnheim Quarantäne angeordnet. Am Freitag, 4. Juni 2021, werden Testungen für alle Bewohnerinnen und Bewohner verpflichtend durchgeführt. So sollen etwaige Infektionsketten aufgedeckt und weiter nachverfolgt werden. Das Ende der Quarantäne am Dienstag, 8. Juni 2021 wurde gewählt, da bis dahin die sogenannte Probensequenzierung, sprich die Ermittlung der möglichen Virusvariante, durchgeführt werden soll. Wie es danach weitergeht, hängt von den Ergebnissen ab.

Die Bewohnerinnen und Bewohner werden über Aushänge im Objekt, über die Ermittlerinnen und Ermittler des Gesundheitsamtes bzw. per E-Mail auf Deutsch und Englisch über die nötige Quarantäne informiert. Es erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit der Hausverwaltung sowie der Polizei und dem Brand- und Katastrophenschutzamt.
Die Landeshauptstadt Dresden wird unaufgefordert zum weiteren Verlauf informieren.

Testung wird vorbereitet

Seit Freitagmorgen laufen die Vorbereitungen für die Testung der Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses. Polizei und Feuerwehr sind ebenfalls vor Ort und unterstützen das Gesundheitsamt. „Wir werden Sie fortlaufend über die Entwicklung, getroffene Maßnahmen und Details unaufgefordert informieren. Bitte haben Sie Verständnis, dass sich das Gesundheitsamt im Augenblick prioritär um die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses kümmert. Die zahlreichen Detailfragen versuchen wir in die folgenden Meldungen einzuarbeiten.“ hieß es von der Stadt.

Parallel zur Testung vor Ort organisiert das Brand- und Katastrophenschutzamt die Versorgung der Bewohnerschaft mit Grundnahrungsmitteln. Angedacht ist die Versorgung je Wohnung, da ein Zugang durch helfende Hände aufgrund der für das gesamte Objekt bestehenden Quarantäne nicht möglich ist.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.dresden.de/corona

1 Trackback / Pingback

  1. Studentenwohnheim Hildebrandstraße: Quarantäne wird teilweise beendet - DAWO! - Dresden am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.