Dresden Titans starten Jahreskartenverkauf

Die Dresden Titans freuen sich auf die Rückkehr der Fans. Foto: // Foto: Philipp Cherubim

Die Basketballer freuen sich auf die Rückkehr der Fans

Für Fans der Dresden Titans gibt es großartige Nachrichten. Die beliebten Jahreskarten können ab sofort wieder bestellt werden und ermöglichen den Zugang zu allen 12 Heimspielen der regulären Saison sowie zum “Season-Opening”-Spiel (letztes Vorbereitungsspiel) am 10.09.2021, um 19:00 Uhr gegen LOK Bernau!

Liga auf 25 Teams aufgestockt

Aufgrund der Corona Pandemie gab es in der vergangenen Spielzeit keinen sportlichen Absteiger. Deshalb wurde die Liga auf 25 Teams aufgestockt. Die Titans treten mit 13 Konkurrenten in der Südstaffel an. Das führt dazu, dass sich die Fans in dieser Saison auf 12 anstatt 13 Heimspiele freuen dürfen.

Day Hygiene-Konzept erlaubt eine Gesamtauslastung von 50 Prozent (1500) in der Margon Arena. Tickets müssen beim Kauf personalisiert werden. Darüber hinaus gilt für alle Zuschauer die 3G-Regel. Nur wer genesen, geimpft oder getestet ist kann Zugang zum Spiel erhalten. Der Test muss dabei im Vorfeld des Spiels erfolgen. Es wird keine Testmöglichkeit an der Margon Arena geben.

Komplette Saison mit Zuschauern geplant

Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes Sachsen, welche statt der Inzidenz andere Parameter zur Pandemie-Eindämmung nutzt, ist übrigens gewährleistet, dass die Saison mit Zuschauern begonnen UND auch beendet werden kann – ein starkes Signal für den Sport, findet auch Titans-Geschäftsführer Rico Gottwald: „Wir freuen uns riesig, dass uns und anderen Sportvereinen endlich wieder die Möglichkeit geboten wird, vor Publikum zu spielen. Zudem sind die Zuschauereinnahmen auch wirtschaftlich ein nicht zu unterschätzender Faktor, der uns als Verein zusätzlich Auftrieb verleihen kann.“

Die Jahreskarten für die Saison 21-22 gibt es hier.

Mehr Infos auf Dresden Titans | Basketball (dresden-titans.de)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.