Neue Luftbilder von Dresden abrufbar

Neue Luftbilder von Dresden abrufbar
Auf der Webseite der Stadt sind neue Luftbilder von Dresden zu sehen. // Foto: LHD

Erstmals gibt es von Dresden. „True Orthophotos“ – Luftbilder ohne Verzerrung.

Endlich gibt es neue Karten! Klara Töpfer, Amtsleiterin im Amt für Geodaten und Kataster: „Mit der Befliegung vom März 2021 stehen ab sofort zusätzlich zu den klassischen Orthophotos (Luftbilder) nun auch True Orthophotos für das gesamte Stadtgebiet zur Bestellung im Geoservice zur Verfügung. Vor allem für Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind diese Aufnahmen zur Aufgabenerfüllung mittlerweile unerlässlich geworden“. Jedes Jahr im Frühjahr wird eine Hälfte des Dresdner Stadtgebietes, ohne die Dresdner Heide, zur Herstellung neuer Orthophotos beflogen. 2021 wurde der Dresdner Südosten neu aufgenommen. Die Bodenauflösung beträgt 20 Zentimeter. Die ersten Orthophotos der Landeshauptstadt Dresden stammen aus dem Jahre 1953. Seit 2003 werden diese jährlich aktualisiert und stehen jeder Person kostenfrei im Themenstadtplan zur Verfügung.

Was ist die Besonderheit von True Orthophotos?

Seit letztem Jahr werden neben Orthophotos auch True Orthophotos erstellt. Gegenüber den klassischen Orthophotos enthalten True Orthophotos keine Umklappeffekte beziehungsweise Verkippungen von aus dem Gelände herausragenden topographischen Objekten, zum Beispiel Gebäuden oder Bäumen. Somit entstehen kaum unsichtbaren Stellen. Das steigert den Informationsgehalt der Bilder. Die Objekte im Bild werden lagerichtig dargestellt, wodurch eine genauere Objekteinmessung möglich wird. True Orthophotos sind genauer als Orthophotos.
Am Beispiel des Dresdner Fernsehturmes werden die Unterschiede von Orthophotos und True Orthophotos deutlich sichtbar (Bilder im Anhang).

Welche besonderen Einsatzmöglichkeiten bestehen durch True Orthophotos?

True Orthophotomosaike können vielfältig eingesetzt werden. Durch ihre hohe Aktualität werden sie als Planungsgrundlage, als Basis zur Herstellung von Karten und Plänen, für thematische Anwendungen verschiedenster Art (Stadt-, Umwelt- und Verkehrsplanung, Archäologie, Bodenkunde, Forstwirtschaft, Flächennutzung, Flächenwidmung etc.)  sowohl innerhalb der Landeshauptstadt Dresden als auch in der Wirtschaft verwendet.

Wo können die Aufnahmen eingesehen bzw. bestellt werden?

Aktuelle, aber auch historische Orthophotos können kostenfrei über den Themenstadtplan sowie über das OpenDataPortal abgerufen werden. Die neuen True Orthophotos stehen nur im kostenpflichtigen Infodienst „GeoDaten Dresden“ bereit. Interessierte können sich bezüglich Zugangsvoraussetzungen beim Geoservice informieren. Einzelne Bereiche von Orthophotos und True Orthophotos vom Stadtgebiet Dresden können von Bürgerinnen und Bürgern über den Geoservice am besten per E-Mail mit dem Bestellformular „Produkte und Erzeugnisse des Amtes für Geodaten und Kataster“ bestellt werden. Sollten Sie Fragen haben, können Sie diese gern an geoservice@dresden.de senden oder einen Termin unter der 0351-4884116 vereinbaren. Die Sprechzeiten sind Montag und Freitag von 9 bis 12 Uhr, Donnerstag von 9 bis 16 Uhr sowie Dienstag von 9 bis 18 Uhr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.