DSC-Turnteam kämpft um den Klassenerhalt

Das DSC-Turnteam kämpft um den Klassenerhalt in der Bundesliga.

Der Countdown läuft! Nur noch zwei Tage bis zum Heimwettkampf des DSC-Turnteams in der 1. Bundesliga! Am Samstag ab 16 Uhr wollen sich die Mädels von Trainer Tom Kroker in der Margon Arena nach 2017 endlich wieder vor heimischem Publikum präsentieren und einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. „Die Aufregung vor dem Heimwettkampf ist natürlich größer. Es werden viele Familienmitglieder von uns da sein, die aufgrund von Corona seit fast zwei Jahren keinen Wettkampf mehr von uns sehen konnten. Wir sind daher alle besonders motiviert, das Beste aus uns rauszuholen“, sagte Teamkapitän Jule Mehnert am Donnerstag.

Für den Heimwettkampf hofft das Team noch auf einen deutlichen Anstieg der Zuschauerresonanz. „Bislang haben wir nur knapp 400 Tickets verkauft. Turnen macht aber vor vielen Zuschauern einfach viel mehr Spaß. Sonst wären wir ja falsch in dieser Sportart“, sagt Cheftrainer Tom Kroker. „Wir hoffen, dass sich in den kommenden Tagen noch viele Turnfans kurzfristig entschließen, uns zu unterstützen.“ (Ticketlink). Für den Wettkampf am Samstag gilt das 2G-Modell plus PCR-Option. Alle Details finden sich unter: https://www.dsc1898.de/abteilungen/turnen-sportakrobatik/die-turn-bundesliga-in-dresden-30102021/t. Für Kinder genügt ein tagesaktueller Antigentest. Dieser kann beispielsweise im Testzentrum auf der Zwinglistraße gemacht werden. (Link)

Die Turner des DSC kämpfen am Wochenende um den Klassenerhalt!

Vizeweltmeisterin Pauline Schäfer-Betz entscheidet kurzfristig über ihren Start

Im Kontakt steht das Organisationsteam auch mit der frisch gekürten Vizeweltmeisterin am Balken, Pauline Schäfer-Betz. Sie will ihren Einsatz in Dresden für die Mannschaft des MTV Stuttgart kurzfristig entscheiden. Ihr Kommen zugesagt hat u.a. die Olympiateilnehmerin Kim Bui vom MTV Stuttgart, die in Tokio dieses Jahr bereits ihre dritten Olympischen Spiele erleben durfte. „Es gibt in diesen Zeiten nicht so viele Wettkampfmöglichkeiten, so dass die anderen Mannschaften auf jeden Fall gut besetzt antreten werden“, so Tim Kroker.

Sein eigenes Team sieht er gut vorbereitet für den heimischen Auftritt. „Wir können und wollen um Platz 7 oder 6 turnen, um dem Klassenerhalt näher zu kommen. Das Potenzial ist da.“ Neben der zuletzt punktbesten Turnerin im DSC-Team, Mia Neumann, wird in Dresden auch Routinier Julia Vietor wieder auf der Turnmatte stehen. Die Bronzemedaillengewinnerin der DM von 2018 am Sprung ist mittlerweile beruflich stark eingespannt, will ihr Team aber unterstützen. „Ich konnte aufgrund der Pandemie sehr wenig trainieren in den vergangenen anderthalb Jahren, aber ich bin jetzt wieder soweit, dass ich an zwei Geräten eine vernünftige Übung zeigen kann“, sagt Julia. Bereits seit zehn Jahren turnt Julia mittlerweile in der Deutschen Turnliga – „sie ist quasi die Grande Dame der DTL“, sagt ihr Trainer Tom Kroker schmunzelnd. „Man muss schon sehr viel Liebe zu diesem Sport haben, wenn man sich diesen Trainingsaufwand neben dem Beruf antut. Wir haben großen Respekt davor und sind stolz, sie dabei zu haben.“

Tickets gibt es bei etix:  https://www.etix.com/ticket/p/2855745/frauenbundesliga-turnen-2wettkampftag-2021-dresden-margon-arena-dsc-turnen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.